Norbert Gstrein
© Gustav Eckart

Norbert Gstrein

Norbert Gstrein, 1961 in Tirol geboren, lebt in Hamburg. Er erhielt unter anderem den Alfred-Döblin-Preis und den Uwe-Johnson-Preis. Bei Hanser erschienen Die Winter im Süden (Roman, 2008), Die englischen Jahre (Roman, Neuausgabe 2008), Das Handwerk des Tötens (Roman, Neuausgabe 2010), Die ganze Wahrheit (Roman, 2010), In der Luft (Erzählungen, Neuausgabe 2011), Eine Ahnung vom Anfang (Roman, 2013), In der freien Welt (Roman, 2016) und Die kommenden Jahre (2018). Im Herbst 2019 folgt der Roman Als ich jung war.

Norbert Gstrein

Termine

Norbert Gstrein: "Als ich jung war". Im Rahmen des Festivals "Erlanger Poetenfest". Im Gespräch mit Dirk Kruse

Erlangen
Schlossgarten Erlangen

Norbert Gstrein: "Als ich jung war" | Zur Veranstaltungs-Website

Linz
StifterHaus,
Adalbert-Stifter-Platz 1,
4020 Linz

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Presse

"Die Romane von Norbert Gstrein kreisen stets um die Frage, inwieweit Fiktion in der Lage ist, Menschen in ihrer biografischen Eindeutigkeit zu erfassen." Christoph Schröder, die tageszeitung, 27.02.16

"Gstrein hat schon mehrfach bewiesen, dass er große Stoffe überzeugend bewältigen kann." Heide Soltau, NDR Kultur, 08.02.16

"Obwohl Norbert Gstrein mit unserer Vergangenheit nichts oder nicht viel zu tun hat, hat er alles zu tun mit unserer Zukunft. Wir warten auf seine neuen Bücher. Ich erwarte sie." Jorge Semprun

"Gstreins Prosa folgt einer raffinierten Komposition und besitzt einen unverkennbaren Sound." Andreas Breitenstein, Neue Zürcher Zeitung, 30.07.13

"Norbert Gstrein ist ein äußerst raffinierter Konstrukteur von Geschichten." Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, 18.06.10

"Einer der wichtigsten Schriftsteller der mittleren Generation." Die Welt, 09.10.04

"Norbert Gstrein verfügt über eine vitale Sprachfantasie und eine Virtuosität des Ausdrucks, die ihn zum großen Autor machen." Pia Reinacher, Tages-Anzeiger, 04.09.99

Awards

2013 Anton-Wildgans-Preis der Österreichischen Industrie

2004 Franz-Nabl-Preis

2003 Uwe-Johnson-Preis

2001 Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

1999 Alfred-Döblin-Preis

1994 Förderpreis des Friedrich-Hölderlin-Preises

1994 Berliner Literaturpreis

1989 Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen

1989 Rauriser Literaturpreis

1989 Ingeborg-Bachmann-Preis

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen
2008 Die Winter im Süden. Roman 
2008 Die englischen Jahre. Roman. Neuausgabe
2010 Das Handwerk des Tötens. Roman. Neuausgabe
2010 Die ganze Wahrheit. Roman
2011 In der Luft (Neuausgabe)
2013 Eine Ahnung vom Anfang. Roman
2016 In der freien Welt. Roman
2018 Die kommenden Jahre. Roman
2019 Als ich jung war. Roman (ET 22.07.2019)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1988 Einer. Erzählung
1989 Anderntags. Erzählung
1992 Das Register. Roman
1993 O2. Novelle
1995 Der Kommerzialrat. Bericht
1999 Die englischen Jahre. Roman
2000 Selbstportrait mit einer Toten. Erzählung
2001 Was war und was ist (gemeinsam mit Jorge Semprun). Zwei Reden
2003 Das Handwerk des Tötens. Roman
2004 Wem gehört eine Geschichte? Essay