Mittelstadtrauschen

Mittelstadtrauschen

Margarita Kinstner

Als Marie im Café stolpert und einen Kaffee umstößt, lernt sie nicht nur Jakob kennen, sondern setzt damit auch eine Reihe von Geschichten in Gang. Jakob verliebt sich in Marie und trennt sich von seiner Freundin Sonja, die bald darauf jemand anderen trifft: Gery. Er war der beste Freund von Joe - der früher mit Marie zusammen war und sich mit einem spektakulären Sprung in den Donaukanal das Leben genommen hat. Ein mysteriöses Testament taucht auf, das im Prater verlesen werden soll - in Anwesenheit von Gery und Marie. Ein Debüt aus Österreich, eine Liebesgeschichte, märchenhaft und modern zugleich, ein Roman über Einsamkeit, Freundschaft, Sehnsucht und Liebe - in Wien, der "Stadt der Seele".


Über den Autor

Margarita Kinstner

Margarita Kinstner

Margarita Kinstner, geboren 1976 in Wien, hat bisher in Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht. Mittelstadtrauschen ist ihr erster Roman. Im Herbst 2015 ist der Roman Die Schmetterlingsfängerin erschienen.

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Margarita Kinstner

Alle Bücher von Margarita Kinstner

Weitere Empfehlungen für Sie

Mittelstadtrauschen

Videos

Margarita Kinstner liest bei zehnSeiten.de aus "Mittelstadtrauschen"

Presse

"Ein warmherziges Liebes-Freundschafts-Großstadtmärchen." Radio Fritz, 25.09.13

„Ein traumhaft schönes Buch, eines der besten in diesem Herbst. Ich war hin und weg. Von der ersten bis zur letzten Seite.“ Christine Westermann, WDR Frau-TV, 26.09.13

"...in Kinstners Sätze kann man sich verlieben.” Edit Rainsborough, Wiener Zeitung, 16.11.13

"Wenige beschreiben ihre Romanfiguren mit so viel Geduld und Liebe wie Margarita Kinstner. Dieser
Roman ist absolut einfühlsam und trotz großer Figurenriege überraschend tiefgründig." Sonja Radkohl, Kronenzeitung, 05.03.14

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend