Die Lage des Landes

Die Lage des Landes

Richard Ford

Sportreporter, Makler, Ehemann und Vater – Frank Bascombe hat im Laufe seines Lebens schon einige Rollen übernommen. Mittlerweile 55 Jahre alt, freut er sich mit seiner zweiten Ehefrau Sally auf den nächsten, ruhigeren Lebensabschnitt im gemeinsamen Haus am Strand. Franks Hoffnung auf eine beginnende "Permanenzphase" wird jedoch ein jähes Ende bereitet, als Sallys totgeglaubter erster Ehemann auftaucht und er selbst eine verheerende Diagnose erhält. Ein reicher, nachdenklicher, aber auch grotesk komischer Roman von Richard Ford über einen Mann in den vermeintlich besten Jahren und ein Amerika, dessen Sicherheit sich nach George Bushs "gestohlener" Präsidentenwahl als trügerisch erweist.


Über den Autor

Richard Ford

Richard Ford

Richard Ford wurde 1944 in Jackson, Mississippi, geboren und lebt heute in Maine. Er hat sieben Romane sowie Novellen, Kurzgeschichten und Essays veröffentlicht. 1996 erhielt er für Unabhängigkeitstag den Pulitzer Prize.

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Richard Ford

Alle Bücher von Richard Ford

Weitere Empfehlungen für Sie

Die Lage des Landes

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend