Philipp Blom

© Peter-Andreas Hassiepen

Philipp Blom

Philipp Blom, 1970 in Hamburg geboren, studierte Philosophie, Geschichte und Judaistik in Wien und Oxford. Er lebt als Schriftsteller und Historiker in Wien und schreibt regelmäßig für europäische und amerikanische Zeitschriften und Zeitungen. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Stipendium am Getty Research Institute in Los Angeles, der Premis Internacionals Terenci Moix und der deutsche Sachbuchpreis. Zuletzt erschienen bei Hanser: Der taumelnde Kontinent. Europa 1900 - 1914 (2009) und Die zerrissenen Jahre. 1918 - 1938 (2014) - und im Paul Zsolnay Verlag der Roman Bei Sturm am Meer. Im Februar 2017 erscheint bei Hanser Die Welt aus den Angeln. Eine Geschichte der Kleinen Eiszeit von 1570 bis 1700 sowie der Entstehung der modernen Welt, verbunden mit einigen Überlegungen zum Klima der Gegenwart. Weitere Informationen unter www.philipp-blom.eu.


Bücher von Philipp Blom

Die Welt aus den Angeln

Die Welt aus den Angeln

Philipp Blom

Lange kalte Winter und kurze kühle Sommer: Im 17. Jahrhundert veränderte sich das Klima in Europa dramatisch. Das Getreide wurde knapp, Wirtschaft und Gesellschaft torkelten in eine tiefe ...

Zum Buch

Bei Sturm am Meer

Bei Sturm am Meer

Philipp Blom

Ein Hotelzimmer in Amsterdam: Ben wartet auf die Urne mit der Asche seiner Mutter Marlene. In einem Brief an seinen vierjährigen Sohn versucht er zu erklären, wie es dazu kam, dass sich sein ...

Zum Buch

Über Sehnsucht, Träume und Geschichten

Über Sehnsucht, Träume und Geschichten

Philipp Blom

Ohne Geschichten kann der Mensch nicht leben. Sobald wir auch nur ein wenig sprechen können, wollen wir erzählen. Jahre später, als Erwachsene, brauchen wir noch mehr Geschichten: Um das ...

Zum Buch

Alle Bücher von Philipp Blom

Philipp Blom

Presse

"Philipp Blom bedient sich einer brillant gehandhabten Erzähltechnik, die es ihm erlaubt, Leben und Lehre ineinanderfließen zu lassen. Das Tempo der Erzählung ist hoch, ihre Dichte bewundernswert. Philosophische oder philosophiegeschichtliche Exkurse fügen sich ihr nahtlos ein." Henning Ritter, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.03.11

"Eine schöne Vorstellung: noch mehr solche Bände von Philipp Blom über spannende Zeiten in Europa, als Nachschlageschatz im Regal." Michael Freund, Der Standard, 07.05.11

"Philipp Blom ist ein kultureller Journalist im Sinne Hugo von Hofmannsthals: soviel Philologe wie unvermeidlich, soviel Weltmann und Historiker wie erforderlich." Eberhard Straub, Deutschlandradio Kultur, 22.03.09

Awards

2014 Friedrich-Schiedel-Literaturpreis

2011 Gleim-Literaturpreis

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag erschienen:
2016 Bei Sturm am Meer. Roman

Im Carl Hanser Verlag erschienen:
2009 Der taumelnde Kontinent. Europa 1900-1914
2011 Böse Philosophen. Ein Salon in Paris und das vergessene Erbe der Aufklärung
2014 Die zerrissenen Jahre. 1918-1938
2014 Über Sehnsucht, Träume und Geschichten (Hanser Box)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
1997 Die Simmons-Papiere. Übersetzt und herausgegeben von Philipp Blom
2004 Sammelwunder, Sammelwahn. Szenen aus der Geschichte einer Leidenschaft
2005 Das vernünftige Ungeheuer. Diderot, d'Alembert, de Jaucourt und die Große Enzyklopädie
2006 Luxor