Zähne

Zähne

Christoph Meckel

»Das Gedicht handelt ununterbrochen von jedem Zweifel. / Seine Handlung setzt sich fort an der nächsten Ecke und zu jedem Zeitpunkt, in jeder Sprache...« Diese Zeilen beschreiben genau Meckels poetische Haltung, die in den Gedichten des vorliegenden Bandes deutlich wird. Ein Band, der ganz unterschiedliche Formen und Themen vereint. Neben Beschwörung und Klage finden sich darin immer wieder auch ironische, leichte und leise Töne.


Über den Autor

Christoph Meckel

Christoph Meckel wurde 1935 in Berlin geboren, wo er auch heute lebt. Er wurde u. a. mit dem Rainer-Maria-Rilke-Preis, dem Georg-Trakl-Preis und zuletzt 2016 mit dem Hölty-Preis für Lyrik ausgezeichnet. Bei Hanser erschienen ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Christoph Meckel

Alle Bücher von Christoph Meckel

Weitere Empfehlungen für Sie

Zähne

Presse

"Meckels Verse lassen sich befühlen. Sie sind konvex. Sie sind konkav: eine Sprache, die nichts gemein hat mit der gedanklichen Flächengeometrie der ausgehenden Neunziger."
Alexander Nitzberg, Die Zeit, 14.12.2000

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend