Shalamuns Papiere

Christoph Meckel

Stella Fani schreibt an Serge Moore, den Geschichtenerzähler, und fragt nach Shalamuns Verbleib. Die Antwort ist ein hinreißender Brief, die Geschichte von Shalamuns Aufzeichnungen, die Serge Moore offenbar gelesen hat. Doch wie wörtlich kann man diesen Brief nehmen, wenn man weiß, daß dem, der Auskunft gibt, alles zu Geschichten wird?

Über den Autor

Christoph Meckel

Christoph Meckel

Christoph Meckel, 1935 in Berlin geboren, wurde u. a. mit dem Rainer-Maria-Rilke-Preis für Lyrik, dem Georg-Trakl-Preis für Lyrik, dem Joseph-Breitbach-Preis und zuletzt 2016 mit dem Hölty-Preis für sein lyrisches Lebenswerk ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Christoph Meckel

Alle Bücher von Christoph Meckel

Weitere Empfehlungen für Sie

Shalamuns Papiere

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend