Pelés Knie

Pelés Knie

Ludwig Harig

Höchst bekannte Personen sind es, die dem Leser in Ludwig Harigs neuem Buch begegnen. Der große Maler Hieronymus Bosch, berühmt für seine grotesken und rätselhaften Monster, bezwingt seinen inneren Schweinehund, indem er ihn leibhaftig in sein Gemälde von der Versuchung des heiligen Antonius bannt. Der Physiker Leo Szilard überzeugt auf einer gemütlichen Terrasse in Princeton Albert Einstein von der Notwendigkeit einer amerikanischen Atombombe und steht dann selbst vor der Versuchung, sich an ihrer Konstruktion zu beteiligen. Der junge Pelé kickt sich aus ärmsten Verhältnissen zum Weltstar empor - wie geht einer dann aber um mit den Verlockungen des Reichtums? Diese Sechs Verführungen sind zugleich heitere und ernsthafte Versuche über den Reiz des Gewagten, des Verbotenen und des Unmöglichen, und es gelingt Ludwig Harig mit seiner leichten, spielerischen Sprache, diesen Reiz in ebenso realen wie phantastischen Bildern nachzuzeichnen. Und natürlich war es schon immer gerade die Versuchung durch das Außergewöhnliche, was den verführerischen Reiz von Büchern wie diesem ausmacht.


Über den Autor

Ludwig Harig

Ludwig Harig, am 18. Juli 1927 in Sulzbach/Saar geboren, lebt dort als vielfach preisgekrönter Autor.

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Ludwig Harig

Alle Bücher von Ludwig Harig

Weitere Empfehlungen für Sie

Pelés Knie

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend