Kein Paar wie wir

Kein Paar wie wir

Eberhard Rathgeb

Die ungewöhnliche Geschichte einer lebenslangen Liebe: Die Schwestern Ruth und Vika sind ein unzertrennliches Paar. Sie haben keine Männer, keine Kinder und sie sind glücklich. Vor Hitlers Machtübernahme wandert ihre Familie aus Deutschland nach Argentinien aus. Die Mutter wird depressiv, der Vater bleibt ein Tyrann, der seine Töchter zu Gehorsam erzieht. Erst mit dreißig Jahren rebellieren die beiden und fliehen nach New York, wo sie ihre schönste Zeit verbringen: Hand in Hand spazieren sie durch den Central Park und lassen sich von keinem Mann mehr etwas sagen. Eberhard Rathgebs erster Roman ist ein zutiefst berührendes Buch über Nähe und Liebe, über Treue und Vertrauen, über das Altern und den Abschied.


Über den Autor

Eberhard Rathgeb

Eberhard Rathgeb

Eberhard Rathgeb, 1959 in Buenos Aires geboren, folgte mit vier Jahren seinen Eltern nach Deutschland. Heute lebt er in Norddeutschland auf dem Land. Für seinen ersten Roman Kein Paar wie wir (Hanser, 2013) wurde er mit dem ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Eberhard Rathgeb

Alle Bücher von Eberhard Rathgeb

Weitere Empfehlungen für Sie

Kein Paar wie wir

Videos

Eberhard Rathgeb liest bei zehnSeiten.de aus "Kein Paar wie wir"

Presse

"Eberhard Rathgeb hat ein starkes und zugleich schwaches Paar erschaffen, das bei aller verzweifelten Wahrung der Form aus dem Rahmen gewöhnlicher Vorstellungen vom Glück fällt." Ulrich Rüdenauer, Süddeutsche Zeitung, 21.06.2013

"Charme und Pointe von Eberhard Rathgebs Debütroman ‚Kein Paar wie wir‘ liegen in der verblüffend unangestrengten und gelassenen Art, wie er gängige Modelle und Begriffe der Liebe aushebelt." Ursula März, Die Zeit, 13.06.2013

"Eberhard Rathgebs hinreißender Erstling über zwei sehr ernsthafte Damen. (…) Insofern ist ‚Kein Paar wie wir’ eine schöne und ungewöhnliche Liebesgeschichte und überzeugt jenseits von Herz, Schmerz und Erotik mit melancholisch-visionärer Humanität." Irene Bazinger, Die Welt, 15.06.2013

"Ein leiser, behutsamer Roman über eine besondere Art von Glück." Elke Heidenreich, WDR 4, Bücher, 17.06.2013

"Ein berührendes Buch." Tiroler Tageszeitung, 29.03.2013

"Dieses höchst erstaunliche Buch über die lebenslange Liebe zweier Schwestern." Elke Heidenreich, Literaturen, Juni 2013

"Ein herzkluger, großer, kleiner Roman voll unaufgeregter Poesie." Karoline Griebner, Sächsische Zeitung, 20.07.13

"Eine bewegende, bestürzende und überaus authentisch erzählte Geschichte über ein Leben voller verpasster Chancen, das Alter und den Tod." Sabine Tholund, Kieler Nachrichten, 04.09.13

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend