Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Freundin bleibst du immer
Tomi Obaro

Freundin bleibst du immer

übersetzt aus dem Englischen von Stefanie Ochel
Details zum Buch
Roman
  • Erscheinungsdatum: 25.07.2022
  • 320 Seiten
  • hanserblau
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-27390-0
  • Deutschland: 24,00 €
  • Österreich: 24,70 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-27543-0
  • E-Book Deutschland: 17,99 €

Drei Frauen. Drei Jahrzehnte. Die Freundschaft ihres Lebens.

Als Funmis Tochter in Lagos heiratet, kommen die drei unzertrennlichen Freundinnen Funmi, Enitan und Zainab wieder zusammen. Nach der Universität führten ihre Wege in unterschiedliche Richtungen: Enitan, die sich immer Sicherheit wünschte, ist nun getrennt und alleinerziehend, die künstlerisch begabte Zainab pflegt ihren Mann, der nach einem Schlaganfall gelähmt ist. Funmi lebt als Frau eines zwielichtigen Geschäftsmannes ein Luxusleben im goldenen Käfig. Gemeinsam denken Zainab, Funmi und Enitan darüber nach, was sie geliebt und verloren haben. Aber auch die Gegenwart birgt Überraschungen, denn ihre Töchter sind genauso rebellisch und offenherzig, wie sie es einst waren.

Tomi Obaro erzählt die Geschichte dreier Frauen, von ihrem Verrat und ihren Triumphen und vor allem von ihrer unvergesslichen, unverrückbaren Freundschaft.

Tomi Obaro

Tomi Obaro

 Tomi Obaro arbeitet als Kulturredakteurin bei BuzzFeed News. Essays und Artikel von ihr sind bei BuzzFeed News, The Morning News, und The Toast erschienen. Freundin bleibst du immer ist ihr Debütroman. Sie lebt in Brooklyn.

Mehr über Tomi Obaro

Weitere Empfehlungen für Sie Newsletter

Freundin bleibst du immer

Videos

Videobeitrag (Youtube)

Presse

"Tomi Obaro beschreibt so sensibel und unaufgeregt, dass man ihr die Szenerien und die Grundierung dieses Buchs einfach abnimmt. Farbenfroh und geschmeidig übersetzt von Stefanie Ochel. ‚Freundin bleibst du immer‘ ist ein großes Lesevergnügen mit starken Protagnistinnen, mit denen man auch befreundet sein möchte. Und es ist das Buch mit dem schönsten Cover der Saison!" Maren Ahring, NDR Kultur, 15.08.2022

"Obaros Figuren wachsen einem sofort ans Herz, man möchte als Leserin mit allen befreundet sein. Der ganze Roman ist ein starkes Plädoyer für Frauenfreundschaften, die uns durch jede Lebenskrise helfen können – wenn man nur ehrlich zueinander ist. Ein wunderbares Buch." Ulrike Schädlich, freundin, 3. August 2022

"Tomi Obaro feiert in ihrem Debütroman das Leben mit all seinen Brüchen." Meike Schnitzler, Brigitte & Brigitte Woman, Juli 2022

"Von Schicksalsschlägen, Liebe und Mutterschaft handelt der turbulente Roman von Tomi Obaro, den man nicht aus der Hand legen mag." Jana Felgenhauer, Barbara, Juli/August-Ausgabe 2022

"Auch die Geschichte der drei Frauen selbst bietet Lesespaß der besonderen Art. Denn die Träume der drei einst glücklichen Studentinnen haben sich auf den ersten Blick zwar erfüllt, doch schicksalhafte Wendungen im Leben der Frauen lässt sie über ihre Vergangenheit nachdenken, das private Glück anzweifeln. Jede von ihnen hat vieles erlebt, Triumphe wie Verrat, aber eben auch vieles verloren. Es sind die Töchter, die irgendwie das Leben ihrer einst so rebellischen, mutigen und offenherzigen Mütter fortsetzen." Ute Krebs, Freie Presse Chemnitz, 06.08.2022

"Ein echter Sommerschmöker." Lisa Goldmann, Madame, Juni/Juli 2022

"Tomi Obaro erzählt wunderbar vielschichtig und liebevoll von der Freundschaft dieser Frauen und ihren rebellischen Töchtern." Andrea Sell, Gala

"Tomi Obaro erzählt in ihrem Debütroman vom Leben in Nigeria und schildert eine große Freundschaft, die Schicksalsschläge und Lebensjahre überdauern kann. Jede Figur wächst einem ans Herz wie die eigenen gute Freundin." Juliane Krebs, WDR 5 Service Hörbuch, 05.08.2022

"Alle drei Frauen fragen sich, was sie noch sind außer Mütter und was sie jetzt mit ihrem Leben anfangen und wie sie mit den Konsequenzen ihrer Entscheidungen leben können. Das ist sehr interessant, weil diese drei Frauen ganz verschiedene Hintergründe haben: sie kommen aus unterschiedlichen Regionen, sie haben unterschiedliche Religionen, sprechen unterschiedliche Sprachen, sind und bleiben trotzdem befreundet." Sonja Hartl, Deutschlandfunk Kultur, 29.08.2022

"Es soll ein Unterhaltungsroman sein und er unterhält auch! Ich finde das gut, denn gerade an afrikanische Literatur oder jene, die in Afrika spielt, wird oft der Anspruch gestellt, es müssen anthropologische Dokumente sein. Aber mittlerweile ist diese Literatur so unglaublich vielfältig, alle Genres sind vertreten. Man verbringt wirklich sehr gerne Zeit mit diesen Frauen und sie bleiben einem auch in Erinnerung." Sonja Hartl, Deutschlandfunk Kultur, 29.08.2022

"Auch wenn letztendlich die Figur der Destiny für den Spannungsbogen sorgt, bleibt doch die Freundschaft von Zainab, Funmi und Enitan das Herzstück des Romans, der von Stefanie Ochel in ein unsentimentales, griffiges Deutsch übertragen wurde. Ihre nuancenreichen Porträts hinterlassen am Ende einen genauso schillernden Eindruck wie das schön gestaltete Cover." Katja Sembritzki, NTV.de, 26.08.2022

„Auf zwei Zeitebenen und aus alternierenden Perspektiven verwebt Tomi Obaro die politischen Unruhen in den 1980er-Jahren und die Zerwürfnisse zwischen christlichen und muslimischen Lagern zu einem funkelnden Porträt von drei Frauen und ihrer universellen Freundschaft. Ihr Debütroman ist eine Ode voller Gefühl und Atmosphäre und mit viel Zeitkolorit.“ Berliner Morgenpost, 21.08.2022

„Es ist eine Geschichte von schillernden Farben, afrikanischen Traditionen und starken Emotionen. Man fühlt sich mittendrin im heißen, brodelnden Nollywood.“ Isenhagener Kreisblatt, 05.09.2022

„All das schildert Obaro in einer geschmeidigen, unaufgeregten Prosa, die ihre Tiefe erst nach und nach offenbart. Während im Vordergrund universelle Themen stehen wie etwa die Auflehnung der jungen Generation gegen die Eltern (denn so wie Zainab, Funmi und Enitan ihren Weg gegangen sind, will auch Destiny nicht den Vorstellungen ihrer Mutter folgen), schwingen im Hintergrund kulturelle und gesellschaftliche Fragen mit. (…) Tomi Obaros Debüt ist in doppelter Hinsicht gelungen: als feinfühlige Erzählung von Freundschaft und Liebe und als eindringlicher Text, der Nigeria von innen und von außen zugleich beleuchtet.“ Irene Binal, NZZ, 17.08.2022


"Tomi Obaro hat uns einen wunderbaren Roman voller reich gezeichneter, komplizierter, nuancierter Charaktere geschenkt, die alle versuchen, einander zu lieben und miteinander verbunden zu bleiben. 'Freundin bleibst du immer' ist ein wunderbares Debüt, eine Ode an die Bande der Freundschaft über Jahrzehnte hinweg." Jami Attenberg, Autorin von ‚Nicht mein Ding‘

"Tomi Obaro erzählt auf wunderschöne Art und Weise, welch komplizierte Arbeit Freundschaft und Elternschaft sein können. Und wie Fürsorge auch immer eine Form von Entdeckung, Zorn und Heimkehr sein kann." – Raven Leilani, Autorin von ‚Hitze‘

Hörprobe

Das Hörbuch erscheint am 20. Juli 2022 bei Der Audio Verlag.
Eine Hörprobe finden Sie hier >

Leseproben

Stimmen

"Was mich aber absolut begeistert hat, war aber „Freundin bleibst du immer“- ein spannendes, bilderreiches, wunderbar leicht zu lesendes, bisweilen tragisches, aber immer von totaler Lebensfreude überwuchertes Buch. Selbst die Geschichte, in der die Freundin ausgeraubt wird, ist nicht anklagend, sondern all die Geschehnisse geschehen einfach , so ist das Leben, und es geht immer weiter. Mir hat dieser Fatalismus inmitten der Bücher mit vielen Anklagen und Ausrufezeichen gut gefallen. Und die Leserin kann sich ja selbst Gedanken machen. Kurz vorher las ich Nino Haratischwilis letztes Buch, das ist ja auch eine Freundinnengeschichte in düsteren Zeiten , ein wenig ähneln sich die Bücher." Claudia Hüllmann, Thalia Magdeburg

"Als ich das Buch in den Händen hatte, dachte ich mir: „ Nicht fallen lassen. Nicht. Fallen. Lassen!“. Es sieht mega aus, die Farben, das Design, alles Top. Das führt dazu, dass das Buch ein echter Hingucker ist und das ist super, denn der Inhalt wird einem nicht enttäuschen.
Das Thema finde ich super. Zum einen macht es Spaß die Geschichten der Freundinnen zu erfahren und zum anderen lernt man vieles draus. Vieles, welches man ab- und zumal gebrauchen wird.
Außerdem gefällt mir die Tatsache, dass die Autorin die Hauptfiguren sehr Unterschiedlich gehalten hat. Sogar die Lebensweisen hat sie differenziert, welches mir sehr gut gefiel." Silva Othman, Vorablesen

"Das interessante Cover hat mich gleich neugierig gemacht. Es geht um drei Frauen, die zu Studentenzeiten zusammengewachsen sind und deren gemeinsame Erlebnisse weit zurückreichen. Es beginnt damit das Enitan mit ihrer Tochter Remi von Amerika nach Lagos reist. Destiny, die Tochter ihrer Freundin Funmi möchte heiraten. Auch Zainab, die Dritte im Bunde macht sich innerhalb von Nigeria auf eine beschwerliche und ereignisreiche Reise. Dann gibt es einen langen Rückblick in die Unizeit der drei Frauen und wie sie sich kennenlernen. Sie halten zusammen, haben aber auch immer wieder Geheimnisse voreinander. Der dritte Teil des Buches ist dann der Vorabend der Hochzeit, an dem schon kräftig gefeiert wird.
Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen, viele Gegebenheiten wurden anschaulich beschrieben, was mich gestört hat, waren die nigerianischen Wörter, die ich dann im Glossar nachschauen musste." Tanja Schikofsky, Vorablesen

"„Freundin bleibst du für immer“ ist der Debut Roman von Tomi Obaro, einer Redakteurin von BuzzNews. Romane, die Lebensgeschichten von Freundinnen behandeln sind sehr oft lesenswert und haben eine lange Tradition in der Literatur, angefangen von Mary McCarthys „Die Clique“ der Sechzigerjahre. In dieser modernen Geschichte geht es um Freundinnen, die zusammen erwachsen werden und ihre verschiedenen Lebensentwürfe verfolgen.
Das farbenfrohe Cover zeigt wunderschöne Ohrringe und einen stilvollen Kopfputz, „headtie“ genannt, der immer zu einem eleganten Outfit in Nigeria gehört. Die Schicksale dieser drei Freundinnen nigerianischer Herkunft sind sehr unterschiedlich, auch von Tragik gezeichnet. Die Autorin schreibt eindringlich über das moderne Leben in Nigeria. Sie schreibt einfühlsam und klar, wir bekommen einen Eindruck des Lebensstils in der damaligen Hauptstadt Lagos sowie auch in Zaria und Kaduna, im Norden des Landes. Der Titel der amerikanischen Originalausgabe lautet „Dele weds Destiny“, ein Hinweis darauf, dass die Hochzeit der Grund ist, dass die Freundinnen sich wiedersehen. Wie die ganze Hochzeit zu einem „destiny“ – Schicksal – gerät, ist überaus spannend zu lesen. Zainab, eine der Freundinnen, ist Destinys Patentante und hat ein ganz besonderes Verhältnis zu ihr. Zainab studierte Englische Literatur. Die Hinweise auf die nigerianische Literatur mit ihren weltberühmten Autoren wie Chinua Achebe und Wole Soyinka und anderen sind sehr interessant und wichtig. Auch Conrads „Herz der Finsternis“, ein wichtiger Roman der Literatur über Afrika, wird erwähnt. Die Autorin erzählt ihre sehr tief gehende Geschichte mit einer faszinierenden und bewundernswerten Leichtigkeit. Wir beginnen mit der Gegenwart und tauchen dann ein in die Vergangenheit dieser drei Freundinnen. Am Ende sind wir wieder in der Gegenwart. Wir lesen eine farbige, emotionale und spannende Geschichte. Nigeria entsteht vor unserem inneren Auge – das Leben von Studentinnen und später im Youth Corps, einer einjährigen Zeit nach dem Universitätsabschluss. Für Enitan wird dies ein Schicksalsjahr. Studenten werden an vielen verschiedenen Orten Nigerias eingesetzt, um zu unterrichten oder auch auf Farmen zu arbeiten. Wir lernen die vollkommen unterschiedlichen Leben in den Familien der Freundinnen kennen. Die Herkunft der Frauen ist unterschiedlich. Zainab kommt aus einer bürgerlichen Hausa Familie, Enitan lebt mit einer alleinerziehenden Mutter und Fumni muss sich mit Stiefmüttern herumplagen. Die letzteren gehören zum Volk der Yoruba. Alle Charaktere entwickeln sich. Ihre Freundschaft hält über viele Jahre. Ein vollkommenes Spektrum Nigerias in all seiner Farbigkeit entsteht vor uns durch die Freundinnen und ihrer Kleidung, ihrem Essen, ihrem Studentenleben, ihren Vorlieben von Musik und ihre Erfahrungen mit der Liebe. Auch die schwierigen Seiten eines Lebens in Nigeria und die Probleme werden erzählt, zum Beispiel über die Studentenunruhen wegen der Verhältnisse an Universitäten in diesem Land. Hier entscheidet sich Funmis tragisches Schicksal. Enitans Tochter Remi ist in Amerika aufgewachsen, mit ihrem amerikanischen Vater. Remis kritische Anmerkungen zu ihrer neuen Erfahrung auf dieser Reise lassen uns Nigeria aus noch einem anderen Blickwinkel sehen. Der Höhepunkt dieser fulminanten Erzählung ist die minutiöse Beschreibung der traditionellen Yoruba Hochzeit zwischen Destiny und Dele mit allem Pomp, aller Eleganz und dem Glamour, der dazu gehört. Destiny trifft auf ihr Schicksal und erfährt zum ersten Mal ihre Mutter Fumni auf eine Weise, wie sie sie sich immer gewünscht hat.
Sehr hilfreich ist das Glossar am Ende des Buches für diejenigen, die nicht mit Nigeria vertraut sind." Gerwine Ogbuagu, Vorablesen

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend