Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Der Name der Rose
Umberto Eco

Der Name der Rose

übersetzt aus dem Italienischen von Burkhart Kroeber
Details zum Buch
Roman. Jubiläumsausgabe
    mit einem Nachwort von Philipp Blom
  • Erscheinungsdatum: 14.02.2022
  • 816 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-27074-9
  • Deutschland: 34,00 €
  • Österreich: 35,00 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-27475-4
  • E-Book Deutschland: 12,99 €

Umberto Ecos Weltbestseller wird 40 – eine Jubiläumsausgabe

Ecos legendärer Roman, 40 Jahre nach Erscheinen in einer Prachtausgabe mit Zeichnungen des Autors: Italien, 1327. In einem Benediktinerkloster kommt es zu unheimlichen Todesfällen. Ein Mönch ertrinkt im Schweineblutbottich, ein anderer springt aus dem Fenster, ein dritter liegt tot im Badehaus. Der Abt bittet den für seinen Scharfsinn weithin bekannten Franziskaner William von Baskerville um Hilfe. Mit „Der Name der Rose“ – über 50 Millionen Mal verkauft, mehrfach verfilmt und inszeniert – hat der große Kenner des Mittelalters das Genre des historischen Romans neu erfunden. Die unterschiedlichen Lesarten, vom wissenschaftlichen Diskurs bis hin zum Thriller, verblüffen und begeistern bis heute.

Umberto Eco, Der Name der Rose
Umberto Eco

Umberto Eco

Umberto Eco wurde am 5. Januar 1932 in Alessandria (Piemont) geboren und starb am 19. Februar 2016 in Mailand. Er zählte zu den bedeutendsten Schriftstellern und Wissenschaftlern der Gegenwart. Sein Werk erscheint bei Hanser, ...

Mehr über Umberto Eco

Weitere Bücher von Umberto Eco

Alle Bücher von Umberto Eco

Weitere Empfehlungen für Sie Newsletter

Der Name der Rose

Presse

„Das postmoderne Kunstwerk schlechthin. Es ist unterhaltsam, es ist intelligent, es ist verzwickt, … und es ist wirklich eine geniale Spielwiese für völlig unterschiedliche Lesarten. … Die neue Ausgabe ist ein optischer und literarischer Genuss. … Ein Roman, zeitlos aktuell, Weltliteratur, immer wieder neu und anders zu lesen, immer wieder faszinierend. … Was will man mehr?“ Frank Dietschreit, rbb kultur, 11.03.22

"Ein ungemein unterhaltsamer, humorvoller und ironischer Roman ... einer, der die Notwenigkeit von Toleranz gegenüber anderen Sicht- und Lebenswerisen nicht predigte, sondern mit Lust am Vieldeutigen in überraschenden Wendungen und fein dosierter Gelehrsamkeit praktizierte. ... Die Warnung vor denen, die in ihrer fanatischen Engstirnigkeit zu wissen meinen, was die Menschen alles nicht denken, fühlen und tun dürfen, ist angesichts des Furors der Moralapostel, die alle Abweichungen, Ironie, Sarkasmus, Humor (weißen oder schwarzen) in ihrem Sauertopf ertränken möchten, nicht inaktueller geworden." Erhard Schütz, Das Magazin, März 2022

Für Lesekreise

Sie möchten in Ihrem Lesekreis über “Der Name der Rose” diskutieren? Über diesen Link können Sie sich bequem Zusatzmaterialien speziell für Lesekreise als PDF herunterladen und ausdrucken.
Lesekreismaterialien als PDF >

Übrigens: Auf unserer Serviceseite www.hanser-lesekreise.de finden Sie Zusatzmaterialien zu weiteren Büchern.
Zur Serviceseite >

Leseproben

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend