Anabasis

Christoph Meckel

"Anabasis" ist der erste von fünf Zyklen, die im Zentrum einer mittlerweile mehrere hundert Blätter umfassenden Weltkomödie stehen. "Sie zeigen", schreibt Christoph Meckel in einer Vorbemerkung, "mit wechselnden Schauplätzen und Figuren, in jeweils anderen Geschichten und Epochen, die immer gleiche epische Bewegung: Züge von Horden, Mannschaften, Konquistadoren; Fluchtwege, Kämpfe und Eroberungen; Vorgeschichte, Geschichte und Gegenwart; Vergangenheit, Zukunft, Legende und Utopie; Macht, Ohnmacht, Verbrechen; Revolte, Gelächter und Traum." Und wie der Erzähler Meckel immer zugleich auch der Zeichner ist, so ist der Zeichner Meckel zugleich der Erzähler: "Anabasis" ist die Erzählung vom Menschen in Raum und Zeit.

Über den Autor

Christoph Meckel

Christoph Meckel wurde 1935 in Berlin geboren, wo er auch heute lebt. Er wurde u. a. mit dem Rainer-Maria-Rilke-Preis, dem Georg-Trakl-Preis und zuletzt 2016 mit dem Hölty-Preis für Lyrik ausgezeichnet. Bei Hanser erschienen ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Christoph Meckel

Alle Bücher von Christoph Meckel

Weitere Empfehlungen für Sie

Anabasis

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend