Rüdiger Safranski

© Peter-Andreas Hassiepen

Rüdiger Safranski

Rüdiger Safranski, geboren 1945, ist Philosoph und vielfach preisgekrönter, in 30 Sprachen übersetzter Autor u.a. von großen Biographien über Goethe, E.T.A. Hoffmann, Heidegger, Nietzsche, Schiller, von Büchern über die menschlichen Grundfragen, u.a. über das Böse und die Wahrheit, über die Romantik (2007), über die Freundschaft von Goethe und Schiller (2009) sowie über die Zeit (2015). 2014 wurde Rüdiger Safranski u.a. mit dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet.


Bücher von Rüdiger Safranski

Wieviel Globalisierung verträgt der Mensch?

Wieviel Globalisierung verträgt der Mensch?

Rüdiger Safranski

Wir erleben eine rapide Veränderung unserer Denk- und Lebensgewohnheiten und fühlen uns ihr gegenüber machtlos. "Das Denken selbst gerät in eine Globalisierungsfalle. Monoton dreht es sich im ...

Zum Buch

Zeit

Zeit

Rüdiger Safranski

Ein Buch über das Leben: Was macht die Zeit mit uns? Und was machen wir aus ihr? Rüdiger Safranski ermutigt uns, den Reichtum der Zeiterfahrung zurückzugewinnen. Jenseits der Uhren, die uns ...

Zum Buch

Ein Meister aus Deutschland

Ein Meister aus Deutschland

Rüdiger Safranski

Rüdiger Safranski legt mit seinem großen Buch über Martin Heidegger die Biographie über den wirkungsmächtigsten (und umstrittensten) Philosophen des 20. Jahrhunderts vor. Es ist darüber ...

Zum Buch

Alle Bücher von Rüdiger Safranski

Rüdiger Safranski

Presse

"Er hat die literarische Biografie salonfähig und die Betriebsgeheimnisse der Philosophie öffentlich gemacht." Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung, 31.12.14

"Hier schreibt einer dezidiert für die gebildeten Stände, die kein Interesse daran haben, Fachliteratur zur Kenntnis zu nehmen. … Er hat die Gabe, komplizierte Denkbewegungen aufzuschlüsseln …. Safranski ist ein feiner Stilist." Hannes Hintermeier, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.12.14

"Ein bedachtsamer, Bonmots nicht scheuender, doch stets Mitte und Mass suchender Homme de Lettres, der über Dichterfürsten ebenso zu reden versteht wie über Philosophenkönige, über die Freiheit und die Wahrheit oder über den neuesten Roman … Kundig und verständlich zugleich. … Stets leichtfüssig und doch niveauvoll, von Könnerschaft wie von Kennerschaft getragen, führt Safranski in Gedanken- und Lebenskreise ein." Uwe Justus Wenzel, Neue Züricher Zeitung, 31.12.14

"Rüdiger Safranski ist der Biograph der Deutschen. … Seine Kunst besteht im Verzicht auf Bausch und Bogen. … Er bringt uns bei, uns kritisch und liebevoll zugleich zu betrachten." Arno Widmann, Frankfurter Rundschau, 31.12.14

"Rüdiger Safranski ist Deutschlands bedeutendster geistesgeschichtlicher Biograf. … Seine Bücher bleiben glanzvolle Ein- und Hinführungen zu unerschöpflichen Gestalten und Problemen. Sie besitzen eine mit Vernunft geerdete Verführungskraft, ohne die kein Land an seinem Erbe festhält." Gregor Dotzauer, Der Tagesspiegel, 31.12.14

"Rüdiger Safranski ist der große Porträtist der deutschen Geistesgeschichte. Seine Biografien sind immer anschaulich und elegant, ohne den intellektuellen Kern ihres Gegenstandes je zu verkleinern. So gelingt es ihm ein ums andere Mal, die große literarisch-philosophische Erzählung Deutschlands für ein gegenwärtiges Publikum lebendig zu halten." Ijoma Mangold, Die Zeit, 29.08.13

"Der Meister der geisteswissenschaftlichen Biografik in Deutschland. Seine phänomenale Gabe des Verständlichmachens auch der anspruchvollsten, kompliziertesten Texte bewährt sich vor allem in den kurzen Charakteristiken der goetheschen Hauptwerke. Schlicht bewundernswert!" Manfred Koch, Neue Zürcher Zeitung, 27.10.13

Awards

2014 Josef Pieper Preis

2014 Konrad-Adenauer-Preis

2014 Thomas-Mann-Preis

2011 Oberschwäbischer Kulturpreis

2010 Paul-Watzlawick-Ehrenring

2009 Corine

2006 Weltliteraturpreis

2006 Friedrich-Hölderlin-Preis

2005 Preis der Leipziger Buchmesse

2005 Bundesverdienstkreuz

2003 Friedrich-Nietzsche-Preis

2000 Friedrich-Nietzsche-Preis

1998 Ernst-Robert-Curtius-Preis

1996 Wilhelm-Heinse-Medaille der Akademie der Wissenschaften und Literatur, Mainz

1995 Friedrich-Märker-Preis für Essayisten

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen
1984 E.T.A. Hoffmann. Das Leben eines skeptischen Phantasten
1987 Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie
1990 Wieviel Wahrheit braucht der Mensch? Über das Denkbare und das Lebbare
1994 Ein Meister aus Deutschland. Heidegger und seine Zeit
1997 Das Böse oder Das Drama der Freiheit
2000 Nietzsche. Biographie seines Denkens
2003 Wieviel Globalisierung verträgt der Mensch?
2004 Schiller oder Die Erfindung des Deutschen Idealismus. Biographie
2007 Romantik. Eine deutsche Affäre
2009 Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft  
2010 Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie (Neuausgabe)
2013 Goethe - Kunstwerk des Lebens. Biographie
2015 Zeit. Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen (ET: 24.08 2015)