Gustave Flaubert

© Wolf Erlbruch

Gustave Flaubert

Gustave Flaubert wurde 1821 in Rouen (Normandie) geboren und wuchs als Sohn des Chefarztes des städtischen Krankenhauses auf. Schon seit seiner Jugend schrieb Flaubert unermüdlich. Aufgrund seiner hohen Ansprüche an sich selbst blieben seine Manuskripte jedoch jahrelang unveröffentlicht. Sein erstes publiziertes Werk wurde der Roman Madame Bovary, der 1856 im Feuilleton der Revue de Paris erschien und der ihm einen Prozess wegen Verstoßes gegen die Sitten eintrug. Weniger erfolgreich, aber noch einflussreicher auf die Entwicklung des europäischen Romans war Flaubert mit L'Éducation sentimentale, erschienen 1869. Gustave Flaubert gilt als einer der besten Stilisten der französischen Literatur und als ein Klassiker des Romans. Zusammen mit Stendhal und Balzac bildet er das Dreigestirn der großen Erzähler Frankreichs. Gustave Flaubert starb 1880 im Alter von 59 Jahren in Croisset.


Bücher von Gustave Flaubert

Madame Bovary

Madame Bovary

Gustave Flaubert

Emma Bovary ist eine der faszinierendsten Frauen der Weltliteratur. Sie lebt in der Provinz und träumt von großer Leidenschaft, großer Liebe und großem Leben. Gelangweilt von ihrer Ehe mit ...

Zum Buch

Alle Bücher von Gustave Flaubert

Gustave Flaubert

Awards

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen
2012 Madame Bovary. Roman. Übersetzt aus dem Französischen und herausgegeben von Elisabeth Edl