Nagel & Kimche

In der kleinen Schweiz steckt die Vielfalt der Welt. Und in den jährlich 18 Neuerscheinungen bei Nagel & Kimche spielt die volle Bandbreite des literarischen Lebens: neue Schweizer Literatur, hochkarätige Übersetzungen, erzählendes Sachbuch. Hier erscheinen die Bücher von Milena Moser, Charles Lewinsky und Eveline Hasler, Titel von Andrea Camilleri und William S. Burroughs, die Sachbücher von Wilfried Meichtry und Florian Werner. Peter von Matt gibt besondere Fundstücke neu heraus, Hermann Burgers Werke stehen neben Büchern aus der französischsprachigen Schweiz, etwa von Micheline Calmy-Rey und Roland Buti. Nagel & Kimche bringt das ganze Programm – in erlesener Auswahl.

Gegründet wurde der Zürcher Verlag Nagel & Kimche 1983 von Renate Nagel und Judith Kimche, die ersten Titel erschienen im Herbst 1984. Schweizer Gegenwartsliteratur sowie internationales Kinder- und Jugendbuch – so war das Programm zunächst definiert. „Der Verlag mit der persönlichen Handschrift“ sollte als Schweizer Verlag erkennbar sein, aber über die Landesgrenzen hinaus wirken.

Seit 2000 gehört Nagel & Kimche zum Carl Hanser Verlag in München. Verlagssitz und Arbeitsort des fünfköpfigen Teams ist die Neptunstrasse 20 in Zürich. Nach der Übernahme blieb das eigenständige Profil gewahrt und das hohe Niveau wurde fortgeführt: Neue Schweizer Literatur, Übersetzungen, die interessante, oft jüngere ausländische Autoren dem deutschsprachigen Publikum vorstellen, dazu Sachbücher, die aktuelle Themen aufgreifen und sich an wichtigen Debatten der Schweizer Gegenwart beteiligen, die Kulturgeschichte, Biographie und Erfahrungsberichte umfassen, Wiederentdeckungen bedeutender Werke, die Peter von Matt herausgibt – mit etwa 18 Neuerscheinungen pro Jahr gehört Nagel & Kimche zu den angesehenen kleineren Literaturverlagen im deutschen Sprachraum und ist eine der wichtigsten literarischen Adressen der Schweiz. 2008 wurde Nagel & Kimche die Auszeichnung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia als herausragender Literaturverlag verliehen – nicht zuletzt für seine Erfolge mit Debütanten wie Alice Schmid, Matthias Nawrat oder Silvia Tschui.

Nach wie vor setzt sich der Verlag neben der Aufgabe, literarisch interessante und unterhaltsame Bücher zu publizieren, das wichtige Ziel, den Kontakt zwischen seinen Autoren und ihren Lesern herzustellen, nicht zuletzt durch eine Vielzahl von Lesungen und Veranstaltungen. Mit seiner kontinuierlichen Werk- und Autorenpflege hat sich Nagel & Kimche einen anerkannten Ruf als feines, anspruchsvolles Haus erworben, das immer auch die Möglichkeit bietet, überraschende Entdeckungen zu machen.


Aktuelles Programm Kontakt Ansprechpartner

Aktuelles

Nominiert

Ben Rawlence

L.A. Times Book Prize

L.A. Times Book Prize

Wir freuen uns, dass unser Autor Ben Rawlence mit “Stadt der Verlorenen” für den L.A. Times Book Prize in der Kategorie „Current Interest“ nominiert ist. Die Preisverleihung findet am 21. April in Los Angeles statt.

Mehr zum Buch

Neuerscheinung

Nicolaia Rips

Alles außer gewöhnlich

"Alles außer gewöhnlich"

Inmitten von Bohemiens, Callgirls und Spinnern wächst Nicolaia Rips im legendären Chelsea Hotel in New York auf. Das ist interessant – aber auch eine Herausforderung. Mit wundervoller Komik und viel Humor erzählt Rips in ihrem Erlebnisbericht, wie sie die Normalität zu meistern lernte und sich ihren Platz im fast normalen Anderssein erkämpfte.

Mehr zum Buch

In den Medien

Flurin Jecker

Lanz

"Lanz"

Das Schweizer Debüt-Ereignis 2017: “Mit dem authentischen Antihelden und der stilsicheren Sprache macht sich ‘Lanz’ gut im Regal der Coming-of-Age-Geschichten neben ‘Tschick’ oder ‘Der Fänger im Roggen’, die ebenso auf politische Korrektheit und pädagogische Ansprüche pfeifen und gerade darum berühren.” Berner Zeitung, 18.02.17

Mehr zum Buch

Wo das Glück zu finden ist

Milena Moser

Hinter diesen blauen Bergen

"Hinter diesen blauen Bergen"

Milena Moser träumt von der Freiheit und sehnt sich nach der großen Liebe. Um das zu finden, lässt sie alles hinter sich und wandert in die USA aus. Wir fiebern atemlos mit, weil sie sich an unserer Stelle traut, ihre Träume zu verwirklichen.

Mehr zum Buch

Ausgezeichnet

Eduardo Mendoza

Premio Cervantes

Premio Cervantes

Wir freuen uns sehr, dass Eduardo Mendoza mit dem diesjährigen PREMIO CERVANTES, dem wichtigsten Literaturpreis der spanischsprachigen Welt ausgezeichnet wird. Der Preis ist mit 125.000 Euro dotiert und wird traditionell im Wechsel an einen spanischen bzw. mittel- oder lateinamerikanischen Autor vergeben. Die Preisverleihung findet am 23. April 2017 statt.

Mehr zu Eduardo Mendoza

Programm

GESAMTPROGRAMM

Alle lieferbaren Titel auf einen Blick. Stöbern Sie durch das Gesamtprogramm von Nagel & Kimche.

Zum Gesamtprogramm

NEUERSCHEINUNGEN

Naki_Neuerscheinungen_F17

Alle aktuellen Neuerscheinungen aus dem Nagel & Kimche-Programm finden Sie hier.

Zu den Neuerscheinungen

KOLLEKTION

Die Kollektion Nagel & Kimche wird von Peter von Matt herausgegeben. Sie ist eine Sammlung von Kostbarkeiten der Schweizer Literatur.

Zur Kollektion

VORSCHAU

Kontakt

Verlag Nagel & Kimche AG

Folgen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie täglich alles Wissenswerte rund um unsere Autoren und Bücher. Zur Facebookseite

Ansprechpartner

Presse

Carolin Neben

Carolin Galedary-Neben
Tel. +41 (0)44 366 66 – 82
Fax: +41 (0)44 366 66 – 88
E-Mail:
carolin.neben@nagel-kimche.ch

Veranstaltungen

Elke Ritzlmayr
Tel. +41 (0)44 366 66 – 80
Fax: +41 (0)44 366 66 – 88
E-Mail:
elke.ritzlmayr@nagel-kimche.ch

LESUNGSSERVICE

Wenn Sie einen unserer Autoren für eine Lesung einladen möchten, stehen wir Ihnen gerne für Auskünfte und Terminvereinbarungen zur Verfügung. Im Bereich Lesungsservice finden Sie außerdem unsere aktuellen Lesungsangebote.

Zum Lesungsservice

Zu den Terminen