Hanser Berlin

Hanser Berlin ist die Berliner Adresse der Hanser Literaturverlage. Hier am Checkpoint Charlie entsteht unter der Leitung von Karsten Kredel ein urbanes und zeitgemäßes Literatur- und Sachbuchprogramm. Autoren wie Ingo Schulze, Jan Wagner, Richard Ford, Péter Esterházy, Helene Hegemann, Teju Cole und Robert Seethaler haben bei Hanser Berlin ihre verlegerische Heimat. Zu den wichtigsten Sachbuchautoren des Verlags gehören die Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch, Richard Sennett und Orlando Figes.

Das erste Buch

Die Regale waren noch nicht geliefert, als schon die Pakete mit dem ersten Buch des neuen Verlages aus der Druckerei eintrafen. [Bild] Im Januar 2012 hatte eine kleine Mannschaft – die Verlagsleiterin Elisabeth Ruge gemeinsam mit zwei Lektoren, einem Pressesprecher und einer Assistentin – die neuen Verlagsräume bezogen, um zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen im Münchner Stammhaus eine Idee zu verwirklichen: ein Hanser Verlag in der Hauptstadt, ohne große Strukturen, aber mit viel Spontaneität und Ideen.

Eigentlich war das erste Programm für den folgenden Herbst geplant – doch in der Aufbruchstimmung kam eine Entdeckung gerade recht und konnte nicht warten: Philippe Pozzo di Borgos Autobiographie “Ziemlich beste Freunde”, die Vorlage des gleichnamigen Films, der zum Sensationserfolg werden sollte. In Rekordzeit wurde es übersetzt, lektoriert, gedruckt und in den Handel gebracht: Am 16. März, keine hundert Tage nach der Verlagsgründung, stand es in den Buchläden – und wurde zu einem der größten Bestseller des Jahres.

Die ersten Programme

Im Herbst 2012 erschien das erste reguläre Programm, mit bekannten Namen: Richard Ford, Ingo Schulze, Jan Wagner, Richard Sennett – deutschsprachige und internationale Literatur, anregende und relevante Sachbücher. Im Herbst 2013 wurde Swetlana Alexijewitsch, die große Geschichtsschreiberin der menschlichen Seele im Sowjetreich, mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Im gleichen Programm wie ihr Opus Magnum “Secondhand-Zeit” erschienen Gerd Ruges Erinnerungen “Unterwegs”, die schnell zu einem Publikumserfolg wurden, und Helene Hegemanns “Jage zwei Tiger”, der zweite Roman einer der aufregendsten und interessantesten neuen Schriftstellerinnen deutscher Sprache. Im Buchherbst 2014 ist Robert Seethalers Roman “Ein ganzes Leben” einer der großen Favoriten der Buchhändler und Leser.

Staffelübergabe

Im Januar 2014 übernahm Karsten Kredel die Verlagsleitung von Elisabeth Ruge Bei Hanser Berlin erscheinen zweimal im Jahr rund zehn Bücher – etablierte und anerkannte literarische Stimmen wie Péter Esterházy, Viktor Jerofejew, Jeanette Winterson, Jonathan Littell, Mathias Énard, Emmanuèle Bernheim oder Jean Echenoz neben Entdeckungen – beispielsweise die Bücher von Andrea Hirata, dem literarischen Star Indonesiens – und Neuentdeckungen wie Albertine Sarrazins Astragalus oder Kenneth Mackenzies 1937 erschienener Klassiker “Was sie begehren”. Neben den literarischen Titeln stehen die Sachbücher, häufig mit gesellschaftlichen Themen: Florian Kesslers “Mut Bürger”, Marianne Birthlers Erinnerungen “Halbes Land, ganzes Land, ganzes Leben”, Shereen ElFekis “Sex und die Zitadelle” und Daniel Schreibers Essay “Nüchtern. Über das Trinken und das Glück.” Die Lyrik ist von Anfang an ein fester Bestandteil der Programme von Hanser Berlin gewesen, mit Autoren wie Jan Wagner, Sylvia Geist, Björn Kuhligk und Tom Schulz.

Ein Berliner Verlag

All das findet an einem besonders quirligen Ort statt: Die Büros von Hanser Berlin liegen am Checkpoint Charlie, dem Ort der ehemaligen Konfrontation zwischen Ost und West. Wer hier auf der Kreuzung steht, hat hinter sich die Topographie des Terrors, vor sich Springer-Hochhaus und taz-Redaktion, ein wenig weiter im Süden das Jüdische Museum, links den Gendarmenmarkt, und rechts geht es nach Kreuzberg hinein. Der Verlag hat seinen Sitz, an einem offenen, vielschichtigen und kosmopolitischen Ort. Hier Bücher zu verlegen, heißt vielleicht, es ein wenig anders zu tun.


Aktuelles Programm Kontakt Ansprechpartner

Aktuelles

In Erinnerung an Péter Esterházy

Péter Esterházy

Péter Esterházy

Péter Esterházy ist gestorben.
Wir sind traurig.

Zitat, »ich«, Zitat Ende, so fasste Kornél Esti die nachmodernen literarischen Bestrebungen und deren Elend und Notwendigkeit zusammen, dann starb er, aber er konnte nicht. Wer einmal in Anführungsstriche geraten ist, lebt ewig. Esti fluchte den ganzen Nachmittag.

(aus: Esti)

Mehr über den Autor

Band 2 der Trilogie

Eine treue Frau

"Eine treue Frau"

Weiß Betty, worauf sie sich einlässt, als sie Edward Feathers ewige Treue verspricht? Ist Liebe eine Frage der Haltung? Jane Gardam erzählt in Band zwei ihrer Trilogie vom Leben einer ungewöhnlich starken, großzügigen Frau.

Mehr zum Buch

Über Liebe und Freiheit

Geteiltes Vergnügen

"Geteiltes Vergnügen"

Johanna Adorján erzählt von der Liebe, einer großen Sehnsucht und einer Befreiung. “Und dann war er wieder weg, und so radikal, als hätte ich mir alles nur ausgedacht.”

Mehr zum Buch

In den Medien

Zwischen mir und der Welt

"Zwischen mir und der Welt"

“Eine schonungslose Analyse der Gewalt gegen Schwarze und eine literarisch anspruchsvolle Betrachtung des systemischen Rassismus.” Nils Minkmar, Der Spiegel

Mehr zum Buch

Ist das Deutsch oder kann das weg?

Kommst du Bahnhof oder hast du Auto?

"Kommst du Bahnhof oder hast du Auto?"

“Verstehst du Text, Mann?” Frau Schmidt “geht Aldi”, Paul “muss Training” und Sarah versichert: “Ich schwöre.” Müssen wir uns Sorgen um die deutsche Sprache machen? Nein, meint Diana Marossek – und erklärt uns, warum.

Zu Diana Marosseks Blog

YouTube-Serie

 Das rote Radio | Folge 1 | koalas

Das rote Radio | Folge 1 | koalas

Ein rotes Radio, eine Stimme, ein Gedicht. Irgendwo in der U-Bahn, an der Kreuzung, im Alltag. Mit unserer neuen Serie “Das rote Radio” bringen wir Gedichte dahin zurück, woher sie eigentlich kommen: in das ganz normale Leben. Wir starten mit Jan Wagner und seinem Gedicht “koalas”.

Zu Jan Wagners schönsten Gedichten >

Programm

GESAMTPROGRAMM

Entdecken Sie alle bisher im Programm von Hanser Berlin erschienenen Bücher.

Zum Gesamtprogramm

NEUERSCHEINUNGEN

Hier können Sie im aktuellenProgramm von Hanser Berlin stöbern.

Zu den Neuerscheinungen

Vorschau

Hanser Box

Große Autoren in kleinem Format: die Hanser Box.

Mehr

Kontakt

Hanser Berlin

Hanser Berlin im Carl Hanser Verlag
Friedrichstraße 210
10969 Berlin
Tel.: (030) 252 94 80 – 0
Fax: (089) 998 30 – 462 (Vertrieb) (089) 998 30 – 462 (Werbung)


Anfahrt

Verlagsleitung Karsten Kredel

Manuskripteinsendung

Ansprechpartner

Presse Thomas Rohde
Tel. +49 (0)30 25 29 480 – 15
Fax:+49 (0)30 25 29 480 – 29
E-Mail:
thomas.rohde@hanser.de