Bücher von Quint Buchholz


Sonne, Mond und Abendstern

Sonne, Mond und Abendstern

Dorothée Kreusch-Jacob, Quint Buchholz

Oft fällt es Kindern schwer, nach den Aufregungen des Tages zur Ruhe zu kommen und in den Schlaf zu finden. Musik, ein gemeinsam gesungenes Lied oder das Vorlesen von Gutenachtgeschichten können das Einschlafen erleichtern. Dieses Hausbuch ...

Zum Buch

Der Mann, der Bäume pflanzte

Der Mann, der Bäume pflanzte

Jean Giono, Quint Buchholz

Ein Klassiker der französischen Literatur, neu illustriert von Quint Buchholz: Kurz vor dem Ersten Weltkrieg beginnt der Schäfer Elzéard Bouffier, in der verödeten, zerstörten Provence Bäume zu pflanzen. Einfach so, um die Welt wieder ...

Zum Buch

Im Land der Bücher

Im Land der Bücher

Quint Buchholz

Bücher sind treue Begleiter und Retter in der Not. Sie öffnen uns die Augen, regen unsere Fantasie an und halten uns den Spiegel vor. Sie bringen uns zum Lachen und Weinen, sie fordern und fesseln, ermutigen und befreien. Wen sie einmal für ...

Zum Buch

Schlaf gut, kleiner Bär

Schlaf gut, kleiner Bär

Quint Buchholz

Es wird Nacht, der Mond scheint ins Zimmer: Zeit, ins Bett zu gehen. Der kleine Bär hat einer Gutenachtgeschichte gelauscht, ein Gebet gesprochen und ein Schlaflied mitgesummt, doch er kann immer noch nicht einschlafen. Er klettert aufs ...

Zum Buch

Nero Corleone kehrt zurück

Nero Corleone kehrt zurück

Elke Heidenreich, Quint Buchholz

Isoldes Sehnsucht nach ihrem einzigartigen Kater Nero lässt sie nicht zur Ruhe kommen, seit sie ihn damals in Italien zurücklassen musste. Kurzentschlossen fährt sie wieder in das kleine Dorf und hält Ausschau nach dem geliebten Kater. Doch ...

Zum Buch

Matti und der Großvater

Matti und der Großvater

Roberto Piumini

Matti und der Großvater haben sich immer gut verstanden. Jetzt ist der Großvater sehr alt und krank. Seine Familie und seine Freunde haben sich um sein Bett versammelt, sie wissen, dass er sterben wird, und sie weinen. Nur Matti weint nicht, ...

Zum Buch

Hechtsommer

Hechtsommer

Jutta Richter

Natürlich hat der Hecht im Burggraben nichts mit Daniels Mutter zu tun. Trotzdem: Wenn er ihn fängt, wird seine Mutter wieder gesund. Daran glaubt Daniel felsenfest. Und weil richtige Freunde zusammenhalten, auch gegen das Schlimmste, was ...

Zum Buch

Wer das Mondlicht fängt

Wer das Mondlicht fängt

Quint Buchholz, Michael Krüger

"Nachts lassen wir den Himmel dichten", heißt es in einem Gedicht von Michael Krüger. Und genau das haben die beiden Autoren getan: Quint Buchholz' Bilder sind in ein Mondlicht getaucht, das von den schönsten und tiefsten Geheimnissen der ...

Zum Buch

Am Südpol, denkt man, ist es heiß

Am Südpol, denkt man, ist es heiß

Elke Heidenreich

Am Südpol stehen sich die Pinguine die Beine in den Bauch. Geduldig harren sie der Dinge, die da kommen werden, und sie sind immer perfekt im Frack. Worauf sie warten? Elke Heidenreich hat es Gott sei Dank herausgefunden: Nicht allzu oft, doch ...

Zum Buch

Der Sammler der Augenblicke

Der Sammler der Augenblicke

Quint Buchholz

Der Junge bewundert Max, den Maler, und verbringt ganze Tage in der Stille seines Ateliers. Doch die Bilder des Künstlers bekommt er nicht zu sehen. Erst als Max auf eine Reise geht, hinterlässt er ihm den Schlüssel zum Atelier: Der Junge ...

Zum Buch

Nero Corleone

Nero Corleone

Elke Heidenreich

»Nero« nennen sie den kleinen Kater auf dem italienischen Bauernhof, weil er ganz schwarz ist, nur mit einer weißen Vorderpfote. Nero fürchtet sich vor nichts und niemand, nicht einmal vor Robert und Isolde, dem deutschen Ehepaar, das in den ...

Zum Buch

Das Kartengeheimnis

Das Kartengeheimnis

Jostein Gaarder

Wer sind wir? Woher kommen wir? Als sich der 12-jährige Hans-Thomas mit seinem Vater aufmacht, seine Mutter Anita zu suchen, gelangt er auf mysteriöse Weise in den Besitz eines winzigen Buches. Es birgt ein großes Geheimnis und gibt ihm ...

Zum Buch