Romane & Erzählungen


Sturmflut

Sturmflut

Margriet de Moor

Ein kleines Tief setzt sich von Grönland aus in Richtung Westeuropa in Bewegung. Am selben Tag bittet Armanda ihre Schwester Lidy, am Wochenende einen Besuch bei ihrem Patenkind in Zeeland zu übernehmen. Unterdessen will sie selbst Lidys ...

Zum Buch

Das dunkle Ende des Laufstegs

Das dunkle Ende des Laufstegs

Eduardo Mendoza

Im Barcelona der 1980er Jahre lässt eine obskure Clique alter Männer ein Model verschwinden und versucht den Mord einem Damenfrisör anzuhängen. Der beginnt zu ermitteln und entdeckt eine weitverzweigte Verschwörung von Unternehmern, die die ...

Zum Buch

Ein treuer Freund

Ein treuer Freund

Jostein Gaarder

Jakop Jacobsen ist stets ein Einzelgänger gewesen, seit seiner Jugend in einem abgelegenen Tal in Norwegen. Sein bester Freund Pelle ist eine Handpuppe, mit der er lange Gespräche führt und die deutlich schlagfertiger ist als er selbst. Und ...

Zum Buch

Weh dem, der aus der Reihe tanzt

Weh dem, der aus der Reihe tanzt

Ludwig Harig

Ludwig Harigs berühmtester Roman in einer kommentierten, mit zahlreichen Dokumenten und Fotos versehenen Sonderausgabe: Eine behütete Kindheit in der deutschen Provinz, an der Grenze zum „Erbfeind Frankreich“ – der Schüler muss es ...

Zum Buch

Verfahren eingestellt

Verfahren eingestellt

Claudio Magris

Für sein “Kriegsmuseum zum Zwecke des Friedens” sammelt ein Mann in Triest Kriegsgeräte aller Art. Sie erzählen die Geschichten derer, die damit getötet haben oder getötet wurden. Als Jahre später das Museum bei einem Brand zerstört ...

Zum Buch

Jeder muss doch irgendwo sein

Jeder muss doch irgendwo sein

Dragan Velikic

Niemand hat sein Leben akribischer memoriert als seine Mutter. Als sie stirbt, tritt der Sohn ihre Erbschaft als Archivar der Erinnerung an, folgt der Flut der Bilder, die in ihm aufsteigt. Erinnern, das ist bei Dragan Veliki? immer an Orte ...

Zum Buch

Bauchspeicheldrüsentagebuch

Bauchspeicheldrüsentagebuch

Péter Esterházy

Péter Esterházys letztes Buch. Es ist das Tagebuch seiner Krankheit, in dem er seiner Erkrankung begegnet, wie er Gott und der Welt und dem Leben immer begegnet ist: aufrichtig und neugierig, spielend, voll Geist und Witz und Liebe zum Leben. ...

Zum Buch

Harmonia Caelestis

Harmonia Caelestis

Péter Esterházy

"Harmonia Cælestis" ist Péter Esterházys literarische Chronik seiner jahrhundertelang als Inbegriff von Glanz und Gloria geltenden Familie. Buch I, "Nummerierte Sätze aus dem Leben der Familie Esterházy", bietet ein barockes Füllhorn an ...

Zum Buch

Zwischen neun und neun

Zwischen neun und neun

Leo Perutz

Der Student Stanislaus Demba erfährt eines Abends, dass seine Geliebte Sonja sich wegen eines anderen von ihm trennen will. Der mittellose Mann denkt, sie davon nur abbringen zu können, indem er mit ihr verreist. Um an Geld zu kommen, versucht ...

Zum Buch

Uhren gibt es nicht mehr

Uhren gibt es nicht mehr

André Heller

Worauf kommt es an im Leben? 102 Jahre alt ist Elisabeth Heller, und langsam, so sagt sie in den Gesprächen, die sie mit ihrem Sohn André in den vergangenen Monaten geführt hat, geht es ans Verabschieden. „Innerlich sieht man sich noch jung ...

Zum Buch

Die Schönheit des Kreisverkehrs

Die Schönheit des Kreisverkehrs

Dominique Paravel

"Der Kreisverkehr ist das neue Wahrzeichen des Lebensgefühls in Frankreich." So lautet der Slogan der Firma, für die Joaquin arbeitet – als Spezialist für die Gestaltung der Kreismitte. Zu einem Kundentermin auf dem Land muss er die ...

Zum Buch

Alles außer gewöhnlich

Alles außer gewöhnlich

Nicolaia Rips

Weil ihre weltfremden Künstler-Eltern 2005 ins legendäre Chelsea Hotel in New York ziehen, wächst Nicolaia Rips auf inmitten von Bohemiens, Callgirls und Spinnern. Ständig werden auf den Zimmern Partys gefeiert, krumme Dinger gedreht, ...

Zum Buch