Wie riecht Leben?

Wie riecht Leben?

Walter Kohl

Ein Leben ohne Gerüche? Walter Kohl erfährt nach einem folgenschweren Sturz mit dem Fahrrad, dass er seinen Geruchssinn für immer verloren hat. Angesichts der anderen, lebensbedrohlichen Verletzungen, die er sich bei dem Unfall zugezogen hat, scheint ihm sein Dasein ohne Geruchssinn zunächst eine durchaus annehmbare Perspektive. Erst nach und nach wird ihm die Tragweite dieser Beeinträchtigung bewusst. Nicht nur im sprichwörtlichen Sinn können wir einander riechen oder eben nicht. Der Umgang mit Menschen aber, die man überhaupt nicht riecht, fällt am schwersten: Nähe und Distanz geraten durcheinander, jede Art der direkten Kommunikation wird zur Herausforderung, das Erleben von Sexualität ist ebenso in Mitleidenschaft gezogen wie die Freude am Essen und Trinken. Walter Kohl hat in einer Art Autobiographie einen intimen und einzigartigen Bericht, darüber geschrieben, was es bedeutet, wenn die Erinnerung an den Duft von Speck, Rosen oder Feuer langsam abhandenkommt.


Über den Autor

Walter Kohl

Walter Kohl

Walter Kohl, geboren 1953 in Linz/Oberösterreich. Bis 1996 Korrespondent der österreichischen Tageszeitung Die Presse. Lebt als freier Schriftsteller in Eidenberg/Oberösterreich. Zuletzt erschienen u.a.: Good Hope ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Walter Kohl

Alle Bücher von Walter Kohl

Weitere Empfehlungen für Sie

Wie riecht Leben?

Presse

"Eine der literarischen Überraschungen in diesem Bücherherbst... große Literatur, gradlinig und unsentimental." Gerhard Zeillinger, Die Presse, 10.10.09

"Eine aufwühlende und wichtige Lektüre." Buchkultur, 10/09

"Ein absolut fesselndes Buch." Amelie Fried, Die Vorleser, 23.10.09

"...ein sehr eindrucksvolles Buch..." Alwin Schönberger, Profil, 15.03.10

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend