... was in der Mitte zu wachsen anfängt

"... was in der Mitte zu wachsen anfängt"

Oskar Pastior

Der neue Band der Werkausgabe vereint die Bücher, die Pastiors unvergleichlichen Umgang mit den Formen der Tradition demonstrieren: seine sonetburger, seine Anagrammgedichte, aber auch jene 33 Gedichte von Petrarca, die der sprachbesessenste, spielerischste, aber auch komischste deutschsprachige Lyriker auf die ihm eigene Art übersetzt hatte. Übersetzen - das heißt bei Oskar Pastior, der im Jahre 2006 mit dem Büchner-Preis geehrt wurde, naturgemäß etwas ganz anderes, nämlich die schöpferische Aneignung des Alten zu eigenen, ganz neuen Zwecken.


Über den Autor

Oskar Pastior

Oskar Pastior, 1927 in Hermannstadt / Rumänien geboren, ging 1969 nach Berlin. Im Jahr 2000 wurde Oskar Pastior mit dem Walter-Hasenclever-Preis und 2006 mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet. Die Werkausgabe bei Hanser wurde 2003  ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Oskar Pastior

Alle Bücher von Oskar Pastior

Weitere Empfehlungen für Sie

"... was in der Mitte zu wachsen anfängt"

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend