Vom Schweren

Joseph Hanimann

Die Moderne ist eine Epoche der Leichtigkeit. Sie hat mit Flugzeugen die Schwerkraft überwunden und mit den transparenten Fassaden ihrer Hochhäuser die Gesetze der Statik scheinbar außer Kraft gesetzt. Oder täuscht dieser Eindruck? Joseph Hanimann macht sich in seinem großen Essay auf die Suche nach den Rückzugsgebieten des Schweren. Er findet sie in Kunstwerken, in der Literatur und in Lebenshaltungen, die sich dem Gebot der Leichtigkeit bewußt widersetzen.

Über den Autor

Joseph Hanimann

Joseph Hanimann, geboren in Chur, ist Kulturjournalist und Essayist in Paris. Er war Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und ist dies heute für die Süddeutsche Zeitung. 2011 erhielt er den „Berliner Preis für ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Vom Schweren

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend