Versuch über Musik und Sprache

Versuch über Musik und Sprache

Albrecht Wellmer

Musik gilt als eine Kunst, die ohne Begriffe auskommt. Von zufälligen Tönen aber unterscheidet sie sich durch Strukturen, die denen der Sprache ähneln. Albrecht Wellmer erkennt in den zentralen Werken der Musik des 20. Jahrhunderts den Versuch, sprachliche Strukturen möglichst zu vermeiden: Sie setzt, etwa bei John Cage, auf das Prinzip Zufall oder lässt, etwa bei Helmut Lachenmann, das Geräusch gleichberechtigt neben dem Klang gelten. Wellmer versucht, eine Philosophie für die Neue Musik zu entwickeln, die ihrer Vielfalt gerecht wird. Das Verhältnis von Musik und Sprache ist für ihn eine Schlüsselkategorie, um die Herausforderungen zeitgenössischen Komponierens zu beschreiben.

Über den Autor

Albrecht Wellmer

Albrecht Wellmer

1933 geboren, Studium der Mathematik, Physik, Philosophie und Soziologie, Schüler von Theodor W. Adorno. Er lehrte bis zu seiner Emeritierung 2001 an der New School for Social Research in New York, an der ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Versuch über Musik und Sprache

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend