Vergessene Träume

Vergessene Träume

Stefan Zweig

Schon in seinen frühen Erzählungen erkundet Stefan Zweig die Abgründe der Seele – "Ein Schöpfer ersten Ranges." Sigmund Freud

Es sind seine Erzählungen, die Stefan Zweig zu einem der am meisten gelesenen Schriftsteller der Welt machen. Dieses Kernstück seines Schaffens wird nun im Rahmen der Salzburger Ausgabe neu erschlossen. Besonders eindringlich skizziert Zweig in diesen frühen Texten (1900–1911) Kindheit, Pubertät und jugendliche Liebesnot. In „Brennendes Geheimnis“, der berühmten und mehrmals verfilmten Novelle, versetzt er sich in die Rolle eines Kindes, das gegen die unaufrichtigen Eltern rebelliert. Als „feinsinnig und psychologisch bedeutsam“ klassifizierte Sigmund Freud diese Prosa, in der sich die Abgründe des Unbewussten spiegeln. Das Jugendwerk des Schriftstellers ist eine außergewöhnliche Entdeckung.

Über den Autor

Stefan Zweig

Stefan Zweig wurde 1881 in Wien geboren, wohnte bis 1934 in Salzburg und ging 1942 in Petrópolis, Brasilien, gemeinsam mit seiner zweiten Ehefrau Lotte in den Freitod. Im Zentrum seines umfassenden Werkes steht die Prosa, die in ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Stefan Zweig

Alle Bücher von Stefan Zweig

Vergessene Träume

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend