Verbrechen ist Vertrauenssache

Verbrechen ist Vertrauenssache

Richard Stark

Eine halbe Million Dollar haben fromme Gläubige einem nicht ganz so frommen Prediger gespendet, der mit seinem „christlichen Kreuzzug“ ganze Stadien füllt. Das Geld zu erbeuten fällt Parker und seiner Bande nicht schwer, doch als es an die Verteilung geht, werden aus Kumpeln Todfeinde. Dass Parker und seine Bande sich trennen müssen, schafft große logistische Probleme. Ganz zu schweigen von der Polizei und den unvermeidlichen Amateuren, die unnötig Verwirrung stiften und von denen alle auf der Strecke bleiben werden. Nach einem atemberaubenden Showdown in einem verlassenen Geisterhaus ist es am Schluss die Ganovenbraut Brenda, die die Situation rettet.


Über den Autor

Richard Stark

Richard Stark, geboren 1933 in Brooklyn, gestorben 2008 in Mexiko, ist eines der Pseudonyme des mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Schriftstellers Donald E. Westlake. Bei Zsolnay erschienen Fragen Sie den Papagei (2008), Keiner ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Richard Stark

Alle Bücher von Richard Stark

Weitere Empfehlungen für Sie

Verbrechen ist Vertrauenssache

Presse

"Wieso muss man alle Parker-Romane von Richard Stark lesen? Weil sie keine Kochrezepte enthalten. Keine venezianische Seifenoper. Keine Großtanten-Weisheiten. Kein öder Skandinavier, der sich mit den Bösen der Welt anlegt. Richard Stark schreibt schlank und gut. Im Vergleich mit ihm sind die meisten Bücher der Sparte Kriminalromane Dutzendware." Feridun Zaimoglu, BRIGITTE, 07.09.2011

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend