Total berechenbar?

Total berechenbar?

Christoph Drösser

Bestsellerautor Christoph Drösser über die wichtigsten Algorithmen im Internet: wie sie uns beeinflussen und wie wir die Macht über sie zurückgewinnen können

Von Amazon und Netflix bis zu Facebook-Newsfeed und Online-Dating – Algorithmen bestimmen, was wir kaufen, was wir wissen und mit wem wir ausgehen. Mathematik-Verführer Christoph Drösser hat die wichtigsten Algorithmen identifiziert. Wie kein Zweiter mit der Gabe gesegnet, mathematisch komplexe Zusammenhänge zu veranschaulichen, erklärt er, wie sie funktionieren – und nimmt den Algorithmen so die Aura des Bedrohlichen. Er beleuchtet ihre positive Rolle bei der Vorhersage von Katastrophen und Epidemien genauso wie ihre unheilvolle beim Trading an den Börsen. Ein Buch, geschrieben mit aufklärerischem Furor, das uns ein Stück Autonomie im Internet zurückgibt.


Über den Autor

Christoph Drösser

Christoph Drösser

Christoph Drösser, Jahrgang 1958, ist ehemaliger Redakteur und Mitarbeiter im Ressort Wissen der Zeit und verfasst für sie seit 1997 die Kolumne Stimmt‘s?, in der er Fragen seiner Leser nach Mythen und Legenden des Alltags ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Total berechenbar?

Presse

"Insgesamt ist Drössers Buch ein gelungenes Werk der Popularisierung, das für den Einstieg ins Thema taugt. Intelligent mit Algorithmen umzugehen, dürfte in unserer Zeit aber eine der grössten gesellschaftlichen Aufgaben bleiben, für die jeder Einzelne Verantwortung tragen sollte (...)" Leonid Leiva, NZZ am Sonntag, 24.04.16

"In seinem informativen Buch entmystifiziert Autor Christoph Drösser diese Rechenverfahren nicht nur, er möchte auch die Bewunderung für die eleganten Wege der Problemlösung wecken." Dagmar Röhrlich, Deutschlandfunk, 20.03.16

"Dafür ist dieses lesenswerte Buch ein Plädoyer: Dass die Gesellschaft Verantwortung übernimmt dafür, was Algorithmen tun - auch, wenn man vielleicht nicht jede Rechenoperation nachvollziehen kann. Denn von ihnen wird es in unserem Alltag künftig noch viel mehr geben." Vera Linß, Deutschlandfunk "Andruck", 04.04.16

"Ein Reiz des Buches ist, dass es an aktuelle Debatten, zum Beipiel über Verschlüsselung, Filterblasen oder vorhersagende Polizeiarbeit anknüpft." Jenny Genzmer, Deutschlandradio Kultur "Lesart", 23.04.16

"Insgesamt zeigt das Buch [...] sehr gut, wieweit unsere Welt bereits durch Algorithmen geprägt ist." Doris Fischer-Henningsen, Treffpunkt Buch, Mai 2016

"In seinem Buch 'Total berechenbar?' erklärt Drösser ebenso anschaulich wie amüsant, wie die schematischen Rechenvorgänge funktionieren, was sie heute können und was nicht." P.M. Magazin, Juni 2016

Termine

Konferenz “Watch Me! Die Wollust der Überwachung”

München
Münchner Kammerspiele München

Alle Termine zum Buch
Alle Termine

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend