TodHunter Moon - SandReiter
Angie Sage

TodHunter Moon - SandReiter

Lieferstatus: sofort lieferbar Beim Buchhändler bestellen
Lieferstatus: sofort lieferbar myBookShop Über myBookShop bestellen
Details zum Buch
    übersetzt aus dem Englischen von Reiner Pfleiderer, illustriert von Mark Zug
  • Erscheinungsdatum: 24.07.2017
  • empfohlen ab 10 Jahren
  • 368 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-25568-5
  • Deutschland: 17,00 €
  • Österreich: 17,50 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-25800-6
  • E-Book 12,99 €

Das magische Abenteuer um FährtenFinderin Todi geht weiter – Band 2 der TodHunter Moon-Reihe von Fantasy-Autorin Angie Sage.
Todi ist zum Außergewöhnlichen Lehrling des großen Zauberers Septimus Heap geworden. Doch ihrem Gegner, dem bösen Hexer Oraton-Marr, ist es gelungen, das Orm-Ei zu stehlen. Er setzt alles daran, es auszubrüten und das schlüpfende Orm-Baby an sich zu binden. Das wäre eine Katastrophe, denn damit wäre alle Zauberkraft gegenüber der schwarzen Magie machtlos. Todi und ihren Freunden Oskar und Ferdie bleibt nicht mehr viel Zeit, das Ei zu finden. Die Fantasy-Abenteuer der jungen FährtenFinderin Todi gehen weiter: Lesevergnügen pur!

Sage-Todhunter_Detailseite
Angie Sage

Angie Sage

Angie Sage, 1952 in London geboren, lebt als Autorin und Illustratorin in Cornwall. Sie studierte Grafikdesign an der Art School of Leicester. Mit ihrer großen Fantasy-Saga Septimus Heap erlangte sie Weltruhm. Die Reihe wurde in 16 ...

Mehr über Angie Sage

Weitere Bücher von Angie Sage

Alle Bücher von Angie Sage

Weitere Empfehlungen für Sie

TodHunter Moon - SandReiter

Presse

„SandReiter will und kann man partout nicht aus der Hand legen, bis man beim letzten Satz angekommen ist…. voller Magie, Einfallsreichtum und so manche Überraschung. Ein aufregenderes Buch findet man nur seltenst zwischen zwei Buchdeckeln.“ Susann Fleischer, Literaturmarkt.info, 11.09.17

„Dieses Buch zaubert in die Herzen der Leser eine fantasiereiche und traumhafte Zauberwelt, aus der es kein Entkommen mehr gibt und in der man einfach alles lesen und erleben möchte, was einem in die Finger kommt. So spannend, dass man es am Liebsten an einem Wochenende auslesen möchte. Großartig gelungen und absolut lesenswert!“ Barbara Ghaffari, Bookreviews.at, 11.03.18

Leseproben

Kommentare

Wichmann-Reviews.de
26.10.2017

Magie liegt in der Story, die verzaubert und erschaudern lässt …

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Das Cover
Bunt und glitzern schillernd verheißt die Sanduhr auf dem Cover es nichts Gutes. Mit einer einzigen Schriftart versehen, vermag es das Auge des Betrachters gefangen zu nehmen und die Frage offen zulassen: Was ist das Gebilde hinter dem Fenster?

Inhalt
Die magische Welt der Zauberer und Hexen dreht sich in diesem Band um ein Ei. Dieses enthält, ausgebrütet eine unvorstellbare Macht, sodass zwei Seiten darum kämpfen. Die Gute und die Böse. Todi und ein Zauberer, der sich mit List seinem Ziel nähert, verfolgen das Ei. Und ein Drache. Es geht also spannend weiter in der Trilogie, denn wer das Ei hat, der hat die Macht und die Sanduhr zeigt: Es bleibt nicht viel Zeit!

Bewertung
Wunderschöne, detaillierte Bleistiftzeichnungen illustrieren dieses Buch vor jedem der insgesamt zwölf Hauptteile. Und so wie die Zeichnungen, ist auch der Text: Wunderschön ausgestaltet, detailliert und doch nicht zu sehr ins Einzelne gehend, fesselt das Geschehen den Leser, der auch ohne die Vorgeschichte in die Story eintaucht und Fieber kriegt:
Lesefieber!

Ein Wort wie Almanach mag schnell überlesen werden von einem jungen Leser, der sich schnell in dieser Geschichte mit aufgerissenen Augen wiederfinden mag. Betonungen sind kursiv gesetzt und erleichtern es den Sinn zu erfassen, wobei die Sprache altersgerecht ist und zu fesseln vermag. Doch schaut auf das Ende! Und hier lässt sich sagen: Der Spannungsbogen wird gehalten, er trägt das spannende Buch spannend-magisch durchs Ziel.

Zur Autorin: Angie Sage
Die Londonerin wohnt in einem alten Haus mit einem 480 Jahre alten Gemälde. Wenn das nichts sagt …

Übersetzer: Reiner Pfleiderer
Der erfahrene Übersetzer übersetzte alle Septimus Heap Bände und findet die richtigen deutschen Worte, um die Geschichte eindrucksvoll entstehen zu lassen.
Illustrator: Mark Zug Der Illustrator ist im Buch nicht vorgestellt, was ich etwas schade finde, denn die Zeichnungen beflügeln die Phantasie. Er lebt in Pennsylvania und zeichnet sich für die Grafiken der kompletten Reihe verantwortlich.

Altersangabe: 10 Jahre

Fazit:
Eine spannende Geschichte voller magischer Wesen und unheilvoller Abenteuer. Meine klare Empfehlung!


Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend