Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Selenskyj
Sergii Rudenko

Selenskyj

übersetzt von Beatrix Kersten, Jutta Lindekugel
Details zum Buch
Eine politische Biografie
  • Erscheinungsdatum: 25.07.2022
  • 224 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-27576-8
  • Deutschland: 24,00 €
  • Österreich: 24,70 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-27656-7
  • E-Book Deutschland: 17,99 €

Die große politische Biografie des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj – ein notwendiger Blick in die jüngere Geschichte der Ukraine

„Ich brauche Munition, keine Mitfahrgelegenheit“. Im Februar 2022 geht dieser Satz um die Welt. Über Nacht wird Wolodymyr Selenskyj vom angeschlagenen Präsidenten der gefühlt fernen Ukraine zur zentralen Figur im Kampf für ein freies Europa. So wenig sich der Westen trotz des Kriegs im Donbass für die Ukraine interessierte, so wenig war bekannt über den Mann, der vom Juristen zum Komiker zum Staatsmann geworden war und nach den Maidan-Protesten gegen Korruption und für eine Annäherung an Europa antrat. Sergii Rudenko, seit vielen Jahren Journalist in Kyjiw, hat Selenskyjs erste Biografie geschrieben. Sein Buch ist die ausgewogene Geschichte eines ungewöhnlichen Politikers, das lebendige Porträt eines Helden, der keiner sein wollte – und eine unverzichtbare Quelle für alle, die den Mann verstehen wollen, der Putin die Stirn bietet und mit seinem Land längst zum Verteidiger der freien Welt geworden ist.

Sergii Rudenko

Sergii Rudenko

Sergii Rudenko, geboren 1970, ist ein in Kyjiw beheimateter ukrainischer Journalist. Im ukrainischen Programm der Deutschen Welle ist er mit einer wöchentlichen Kolumne vertreten. Außerdem ist er leitender Chefredakteur beim ...

Mehr über Sergii Rudenko

Weitere Empfehlungen für Sie Newsletter

Selenskyj

Presse

"Rudenko erzählt die Geschichte eines Präsidenten, der kurz davorstand, an seiner Rolle zu scheitern, aber dann in sie hineinwuchs. Dabei lässt er keinen Raum für eine 'Selenskyj-Mania'. Diese sachliche Distanz bei allem Respekt vor der Leistung des ukrainischen Präsidenten ist wohltuend." Frank Herold, Tagesspiegel, 14.09.22

“Lesenswertes, erstaunlich ausgewogenes Buch.“ Alexander Wasner, SWR2 lesenswert, 24.07.22

"Das große Verdienst dieses Buches ist, dass alle Facetten Wolodymyr Selenskyjs zu Tage kommen. … Wer sich ein umfassendes Bild von Selenskyj machen will, sollte dieses Buch lesen." Catrin Stövesand, Deutschlandfunk Kultur, 23.07.22

"Äußerst detailreich ... keine klassische Biografie, sondern eine politische, schonungslose Analyse." Henryk Jarcyk, BR2 Kulturwelt, 11.07.22

Leseproben

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend