Schloß, Aleph, Wunschtorte

Libuse Moníková

In ihren entdeckungsfreudigen Essays fragt Libuse Moníková nach dem Modellcharakter der Literatur: Wo erzählt wird, führt das Denken über die bestehende Welt hinaus. In Texten von Kafka, Borges oder Capek erkennt sie Modelle von Weltzuständen und hellsichtige Ankündigungen kommender Ereignisse. 1991 erhielt Libuse Moníková den Adelbert-von-Chamisso-Preis.

Über den Autor

Libuse Moníková

Libuše Moníková, geobren 1945 in Prag, studierte Anglistik und Germanistik. 1971 kam sie nach Deutschland und lebte ab 1982 als freie Schriftstellerin in Berlin. 1998 ist sie in Berlin gestorben.

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Libuse Moníková

Alle Bücher von Libuse Moníková

Weitere Empfehlungen für Sie

Schloß, Aleph, Wunschtorte

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend