Schändung

Schändung

Botho Strauß

Mit der Rückkehr des erfolgreichen Feldherrn Titus Andronicus in die Hauptstadt beginnt der innere Zerfall des Römischen Reiches. Was einst durch Klugheit, Form und Gesetz zusammenhielt, löst sich auf brutale Weise auf - es herrscht Willkür, Laune, Plötzlichkeit. Die Stadt versinkt in Anarchie. Botho Strauß hat die Tragödie Titus Andronicus von Shakespeare in eine neue Form gebracht: Übertragungen, Varianten und Zusätze bilden eine Art "Übermalung", eine Fassung von eigener szenischer Konsequenz. Uraufführung unter der Regie von Claus Peymann am Berliner Ensemble.

Über den Autor

Botho Strauß

Botho Strauß, 1944 in Naumburg/Saale geboren, lebt in der Uckermark. Bei Hanser erschienen neben einer vierbändigen Werkausgabe seiner Stücke zuletzt die Prosabände Mikado (2006), Die Unbeholfenen (Bewußtseinsnovelle, 2007), Vom ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Botho Strauß

Alle Bücher von Botho Strauß

Weitere Empfehlungen für Sie

Schändung

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend