Profile 3, Hilde Spiel

Heimito von Doderer hat ihre Rezensionen als kleine Kunstwerke geschätzt. Für Thomas Bernhard war sie literarische Begleiterin. Und Theodor Kramer verdankt die Rückkehr aus dem Exil einer Initiative von ihr. Hilde Spiel (1911 - 1990) war nicht nur die Grande Dame der österreichischen, sondern auch die der gesamten deutschsprachigen Literatur. Ihr Leben war geprägt von dem Wunsch nach einer "literarischen Weltfamilie", in der sie Heimat zu finden hoffte.

Weitere Empfehlungen für Sie

Profile 3, Hilde Spiel

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend