Politik der Unsterblichkeit

Politik der Unsterblichkeit

Boris Groys

Spätestens seit seinem Erfolg Über das Neue zählt Boris Groys zu den meistdiskutierten Autoren der zeitgenössischen Kunst und Philosophie. Seine Bücher handeln von Fragen der Medientheorie genauso wie von Problemen des Totalitarismus und der Religion. Ganz unmittelbar lässt sich dieser Denkstil in vier ausführlichen Gesprächen mit Thomas Knoefel nachvollziehen. Sie verknüpfen zentrale Begriffe von Groys` Denken: das Begehren, der Verdacht, der Tod und die Macht.


Über den Autor

Boris Groys

Boris Groys, 1947 in Ost-Berlin geboren, studierte in Leningrad. 1981 verließ er die UdSSR und lehrte seit 1994 Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Internationale ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Boris Groys

Alle Bücher von Boris Groys

Politik der Unsterblichkeit

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend