Morkels Alphabet

Morkels Alphabet

Stian Hole

Die Geschichte einer besonderen Freundschaft und zarter Liebe – außergewöhnlich erzählt und illustriert von Stian Hole

Am Waldrand findet Anna geheimnisvolle Botschaften. „Hallo“, steht auf dem ersten Brief. „Wer bist du?“, antwortet Anna. Morkel, heißt der Briefeschreiber, ein Junge aus Annas Klasse, der am liebsten im Baumhaus sitzt und Tiere beobachtet. Anna besucht Morkel, sie fühlt sich wohl in seiner Gegenwart. Beide sind fasziniert von der Natur und der Welt der Wörter und Buchstaben. Doch plötzlich ist Morkel verschwunden. Immer wieder legt Anna Zettel mit kurzen Nachrichten in den Schnee. Und tatsächlich: Eines Morgens findet sie eine Karte, die ihr den Weg zu Morkel weist. Stian Hole erzählt die Geschichte einer besonderen Freundschaft, die tief berührt und die Sinne für das Wesentliche schärft.


Über den Autor

Stian Hole

Stian Hole

Stian Hole, 1969 geboren, ist einer der innovativsten Illustratoren unsere Zeit. Für das Bilderbuch Garmans Sommer (2009) erhielt er u.a. den Brage-Preis, den wichtigsten Bilderbuchpreis seines Heimatlandes Norwegen, den Bologna ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Stian Hole

Alle Bücher von Stian Hole

Weitere Empfehlungen für Sie

Morkels Alphabet

Presse

„Stian Hole vermittelt in 'Morkels Alphabet' in Bild und Wort die Wichtigkeit des Zuhörens und Hinhörens, der Stille, des Miteinanderschweigens und des Zeithabens und das alles in einem zarten, ersten Liebesverhältnis oder einer großen, tiefen Freundschaft.“ Ute Wegmann, Deutschlandfunk, 12.11.16

"Holes fotorealistische Farbzeichnungen sind so präzise wie seine Sprache – auch im Weglassen. Collagenhaft bleiben Räume und Spannungen offen. Das wirkt mal abrupt, sprunghaft. Oder traumverloren und sinnend. Mehr braucht es nicht für diese erste kleine große Liebe.“ Carsten Werner, Der Tagesspiegel, 02.06.16

„Es gibt viele Geschichten über Freundschaft. Diese hier ist anders: schöner, poetischer, voller Rätsel, weil die wunderschönen Collagen und Wörter darin bewegen, berühren und beschäftigen.“ Heiko Kammerhoff, GEOlino, 01.03.16

"Die Bilder sind wunderschön in diesem Buch, ... aber es liest sich auch etwas geheimnisvoll, genau wie die Briefe darin. Ein Buch für Träumer, für Nachdenker, zum Grübeln." KIKA Timster Buchtipps, 25.02.16

„Ein wundervolles Bilderbuch. … Stian Holes feines Gespür für das, was zu sagen ist und was eben auch nicht, hat schon seine drei Bücher über Garman zu etwas Besonderem gemacht. Jetzt erzählt er einfühlsam von einer Kinderfreundschaft, in der das Unausgesprochene vertrauenswürdig ist und das Geheimnis schön, auch wenn es nicht geteilt wird.“ Fridtjof Küchemann, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.02.16

Kommentare

Fenja Wambold, Dozentin Kinder- und Jugendliteratur, mediacampus frankfurt
01.02.2016

\“In \‘Morkels Alphabet\’ stellt Stian Hole mit seinen Bildern und Texten Gefühlszustände dar, die fragil, leise, zerbrechlich, kaum beschreib- oder greifbar, und doch die innersten und größten sind. Seit Garmans Sommer verblüfft er immer wieder mit dieser Fähigkeit. Was für eine Kostbarkeit.\” Fenja Wambold, Dozentin Kinder- und Jugendliteratur, mediacampus frankfurt


Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend