Minze, Minze flaumiran Schpektrum

"Minze, Minze flaumiran Schpektrum"

Oskar Pastior

Der dritte Band von Pastiors Werkausgabe versammelt so berühmte Texte wie "Ein Tangopoem" (1978), "Der krimgotische Fächer" (1978), und "Wechselbalg" (1980), sowie eine große Anzahl von Werken aus der gleichen Zeit, die hier zum ersten Mal in Buchform veröffentlicht werden. "Am erstaunlichsten ist, dass dieser Autor sich nie erschöpft", schrieb Harald Hartung in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" über einen der eigenwilligsten Dichter deutscher Sprache.


Über den Autor

Oskar Pastior

Oskar Pastior, 1927 in Hermannstadt / Rumänien geboren, ging 1969 nach Berlin. Im Jahr 2000 wurde Oskar Pastior mit dem Walter-Hasenclever-Preis und 2006 mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet. Die Werkausgabe bei Hanser wurde 2003  ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Oskar Pastior

Alle Bücher von Oskar Pastior

Weitere Empfehlungen für Sie

"Minze, Minze flaumiran Schpektrum"

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend