Lebenslügen im Kapitalismus

Lebenslügen im Kapitalismus

Karin Wieland, Heinz Bude, Thomas Ostermeier

"Ibsen lässt seine Figuren in einer geschlossenen Box agieren, in der jede Person falsch ist."

Henrik Ibsen ist wieder da: Landauf, landab findet er sich auf den Spielplänen der Theater. Kein Wunder, denn in
Zeiten, da der Kapitalismus unheimlich wird, weil er nach dem Markt nun auch die Menschen zu beherrschen beginnt, kommen uns seine Figuren seltsam vertraut vor. In dieser Box beschäftigen sich eine Historikerin, ein Soziologe und ein Ibsen-Regisseur mit Ibsens Stücken und mit den überraschend aktuellen Einsichten, die sie einem heutigen Publikum bieten.

Alle Titel auf einen Blick


Über den Autor

Karin Wieland

Karin Wieland

Karin Wieland, 1958 geboren, studierte Politische Wissenschaften mit Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte an der Freien Universität Berlin. Sie lebt als Schriftstellerin in Berlin. Im Carl Hanser Verlag erschienen: Die ...

Mehr über den Autor

Über den Autor

Heinz Bude

Heinz Bude

Heinz Bude, Jahrgang 1954, studierte Soziologie, Philosophie und Psychologie. Von 1997 bis 2015 leitete er den Bereich "Die Gesellschaft der Bundesrepublik" am Hamburger Institut für Sozialforschung, seit 2000 ist er Inhaber des ...

Mehr über den Autor

Über den Autor

Thomas Ostermeier

Thomas Ostermeier

Thomas Ostermeier, 1968 geboren, studierte in Berlin Theaterregie. Seit 1999 ist er Künstlerischer Leiter und Regisseur an der Schaubühne Berlin.

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Karin Wieland, Heinz Bude

Alle Bücher von Karin Wieland
Alle Bücher von Heinz Bude

Weitere Empfehlungen für Sie

Lebenslügen im Kapitalismus

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend