Kunst und Schönheit im Mittelalter

Kunst und Schönheit im Mittelalter

Umberto Eco

Umberto Eco, der in breiten Kreisen das Interesse am Mittelalter geweckt hat, widmet sich in dem vorliegenden Buch der Bedeutung und dem Stellenwert der Ästhetik für den mittelalterlichen Menschen. Entsprechend einer neuen Form der Geschichtsbetrachtung wird der profunde Wandel in der Denk- und Sehweise deutlich. Über das eigentliche Thema der Studie hinausgehend, zeichnet Ecos Buch auch das Bild dieser fernen Epoche in all ihrer Widersprüchlichkeit. Einerseits werden Grausamkeit, Luxus und Gottlosigkeit zum öffentlichen Schauspiel gemacht, andererseits glaubt man fest an Gott und seine Strafen. Und die Ästhetik paßt sich diesem Prinzip an.


Über den Autor

Umberto Eco

Umberto Eco

Umberto Eco wurde am 5. Januar 1932 in Alessandria (Piemont) geboren und starb am 19. Februar 2016 in Mailand. Er zählte zu den bedeutendsten Schriftstellern und Wissenschaftlern der Gegenwart. Sein Werk erscheint im Hanser ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Umberto Eco

Alle Bücher von Umberto Eco

Weitere Empfehlungen für Sie

Kunst und Schönheit im Mittelalter

Presse

"Daß die historische Rekonstruktion einer vergangenen Epoche zum alleinigen Zweck ihres besseren Verstehens aber auch einen Reflexionsprozeß über die eigene Gegenwart in Gang setzen kann, macht diese präzise Studie deutlich." Süddeutsche Zeitung

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend