Kolumbianischer Tango

Kolumbianischer Tango

Armin Senser

"Bei der Lesung am Abend auf dem Hauptplatz der Stadt belagerten sie die Bar. Poesie und Pistolen."

Wie kommt es, dass man in einem Land wie Kolumbien, wo das Militär den Alltag bestimmt, "Poesie mit Frieden verbindet, von der Poesie geradezu wie von einem Orakel oder Schamanen spricht und … davon ausgeht, dass Poesie Politik macht"? Dies sind nicht die einzigen Fragen, die Armin Senser umtreiben, als er beim Lyrikfestival in Medellín aus seinen Gedichten liest. Zwischen unberechenbaren Lesungen, Erdrutschen und sprachlosen Annäherungen erschüttert diese Reise auf tragikomische Weise den Dichter wie seine Leser.

Alle Titel auf einen Blick


Über den Autor

Armin Senser

Armin Senser

Armin Senser, 1964 in Biel / Schweiz geboren, lebt in Berlin. Bei Hanser erschienen die Gedichtbände Großes Erwachen (1999), Jahrhundert der Ruhe (2003) und Kalte Kriege (2007). Er wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem H. C. ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Armin Senser

Alle Bücher von Armin Senser

Weitere Empfehlungen für Sie

Kolumbianischer Tango

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend