Kingpeng

Kingpeng

Linda Stift

Die Geschwister Kinga und Nick leben zusammen. Gemeinsam betreiben sie einen Partyservice. Von ihrem kleinen Balkon blicken die beiden auf eine große Terrasse mit Kübelpflanzen, einer Hollywoodschaukel und reichen gut aussehenden Menschen, die sie fasziniert beobachten. Und plötzlich gehören sie dazu, wenn auch zunächst nur in der Rolle jener, die den Lieferanteneingang benützen. Ein rätselhafter Mord geschieht. Kinga geht ein Verhältnis mit einem Mann ein, dessen Frau mit Nick schläft. Die "Terrakottainsel" verliert ihren Glanz.
Präzise und doch schwebend-leicht erzählt Linda Stift in ihrem Debutroman von subtilen Macht- und Beziehungsspielen.


Über den Autor

Linda Stift

Linda Stift

Linda Stift, geboren 1969 in der Südsteiermark, Studium der Germanistik, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Zahlreiche Preise und Stipendien; ihr Debütroman Kingpeng (2005) wurde viel beachtet, 2007 folgte der Roman Stierhunger ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Linda Stift

Alle Bücher von Linda Stift

Weitere Empfehlungen für Sie

Kingpeng

Presse

"ein fesselndes Psychogramm."
Brigitte, 11.05.2005

"Vieles bleibt in Linda Stifts Roman im Dunkeln. Gerade die Vieldeutigkeit lässt ihn aber lange in Erinnerung bleiben. Man bekommt diesen Roman nicht aus der Nase."
Harald Klauhs, Die Presse

"Linda Stift hat eine Art schmuddeligen Entwicklungsroman geschrieben, bei ihrem ungefälligen, beiläufigen, aber dennoch sehr exakten Schreibstil könnte man auch sagen, dass sie einem ihre Geschichte förmlich vor die Füße pfeffert. Sehr gelungen!"
Katrin Schings, Berliner Zeitung

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend