Ist Kunst Illusion?

Ist Kunst Illusion?

Karl Heinz Bohrer

Karl Heinz Bohrer verteidigt die Kunst gegen ihre wohlmeinenden Vermittler.

Die Kunst ist zahm geworden, oft nicht mehr zu unterscheiden von beliebigen Konsumgütern, so Karl Heinz Bohrer in seiner Streitschrift. Mit Verve und Gelehrsamkeit verteidigt er sie gegen eine Kulturwissenschaft, die im Kunstwerk nur mehr einen Abklatsch der gesellschaftlichen Verhältnisse sieht, gegen ein Regietheater, das die Kraft großer Stücke auf simple Belehrungen des Publikums reduziert. Dass die Ästhetik der Kunst sich gerade gegen die alltägliche Wahrnehmung der Welt richtet, dass ein Kunstwerk nie vollständig zu erklären ist, spielt im Trubel des sogenannten Kulturbetriebs keine Rolle mehr. Der Begriff der Illusion beschreibt für Bohrer dabei den Wesenskern aller Kunst.


Über den Autor

Karl Heinz Bohrer

Karl Heinz Bohrer

Karl Heinz Bohrer, 1932 in Köln geboren, ist Professor emeritus für Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Universität Bielefeld und seit 2003 Visiting Professor an der Stanford University. Von 1984 ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Karl Heinz Bohrer

Alle Bücher von Karl Heinz Bohrer

Weitere Empfehlungen für Sie

Ist Kunst Illusion?

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend