Information und Apokalypse. Die Strategie der Täuschung

Information und Apokalypse. Die Strategie der Täuschung

Paul Virilio

Zwei Essays, einer vor und einer nach dem Kosovo-Krieg geschrieben. Die Satellitenbilder im Fernsehen suggerierten einen unbestechlichen Blick, lieferten aber keineswegs eindeutige Daten über die Lage in Serbien und im Kosovo. "Information als Apokalypse" denkt die Möglichkeiten der Informationstechnologie zu Ende - bis zu jenem Punkt, an dem sich die Wirklichkeit in vernetzten Rechnern verflüchtigt und die politische Macht jenen zufällt, die über diese Netze herrschen. "Die Strategie der Täuschung" erklärt, wie und mit welchen Konsequenzen sich diese Prognose im Kosovo-Krieg erfüllte.

Über den Autor

Paul Virilio

Paul Virilio, 1932 geboren, studierte Architektur und Urbanistik. Er arbeitete als Architekt, Stadtplaner, Ausstellungsmacher, Atelierleiter und Redaktions-mitglied verschiedener Zeitschriften. 1969 wurde er Professor sowie ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Information und Apokalypse. Die Strategie der Täuschung

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend