Immer wenn ich heftig regne

Andreas Okopenko

Okopenkos Lockergedichte sind die dichterische Spontaneität in ihrer reinsten Form. So heißt es zu Recht schon im Prolog: "Beug all Deine Knie./Ich bin ein Genie." Damit man aber näher Bescheid weiß, wird das geniale Wesen in der Fortsetzung wie folgt definiert: "Teils Kannitverstaan,/ teils Madame Bovary."
Es gibt keinen Bereich des Lebens, der nicht durch ein solches Gedicht aufzulockern wäre. Selbst der Tod hält hier nicht stand: "Jedes Backhuhn/war einmal ein Kackhuhn."

Über den Autor

Andreas Okopenko

Andreas Okopenko, geboren 1930 in Košice (Slowakei), ist in Wien aufgewachsen, wo er Chemie studierte, sich jedoch bald (ab 1950) zunehmend der Literatur widmete. Von 1951 bis 1953 gab er die Literaturzeitschrift ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Andreas Okopenko

Alle Bücher von Andreas Okopenko

Weitere Empfehlungen für Sie

Immer wenn ich heftig regne

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend