Im Land der Bücher

Im Land der Bücher

Quint Buchholz

Bücher sind treue Begleiter und Retter in der Not. Sie öffnen uns die Augen, regen unsere Fantasie an und halten uns den Spiegel vor. Sie bringen uns zum Lachen und Weinen, sie fordern und fesseln, ermutigen und befreien. Wen sie einmal für sich gewonnen haben, den lassen sie nicht mehr los. Quint Buchholz ist ein solch beseelter Büchermensch, ein leidenschaftlicher Buchliebhaber. In 30 magischen, hintergründig komischen Bildern und Texten stimmt er einen Lobgesang auf die Schönheit und Vielseitigkeit der Bücher an. Eine Liebeserklärung an das gedruckte Buch und eine Anstiftung zum Lesen für Groß und Klein.


Über den Autor

Quint Buchholz

Quint Buchholz

Quint Buchholz, geboren 1957 in Stolberg, studierte Malerei und Grafik an der Akademie für Bildende Künste in München. Seit 1979 arbeitet er als Maler und Illustrator, seit 1993 illustriert er Kinder- und Jugendbücher und ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Quint Buchholz

Alle Bücher von Quint Buchholz

Weitere Empfehlungen für Sie

Im Land der Bücher

Presse

„Quint Buchholz feiert in magischen Bildern und Texten die Zauberkraft gebundener Bücher. Ein Kleinod.“ Udo Watter, Süddeutsche Zeitung, 28.11.13

„Ein Bilderbuch, das altersübergreifend zu berühren vermag. Ein wunderbares Credo für eine Welt mit Büchern!“ Ulrich Karger, Der Tagesspiegel, 17.11.13

“Was Quint Buchholz malt, ist ja immer auf eine ihm eigene Art auch geheimnisvoll. Weisheit steckt darin – und eine innere Freiheit, die hier ganz selbstverständlich wirkt, obwohl sie es für die meisten im Alltag nicht ist.“ Irmtraud Gutschke, Neues Deutschland, 23.11.13

„Diese Verschiedenartigkeit wie man Bücher lesen kann, hat Quint Buchholz toll eingefangen.“ Ute Heuser-Ludwig, ERF LesBar, 19.10.13

„Ein Satz, ein Bild voll stiller Spannung. Was magst du an Büchern, was erlebst du mit ihnen? Das sind Fragen, über die es sich hier schon mit kleinen Kindern reden lässt. Ein Reiseführer in geheimnisvolle Welten: Augenschmaus, poetische Liebeserklärung und Leseanstiftung in einem.“ Marion Klötzer, Badische Zeitung, 29.10.13

„Eine Prognose: ‚Das Land der Bücher‘ wird allen Lesern liegen.“ Martin Oehlen, Kölner Stadtanzeiger, 06.12.13

„Eine poetische Liebeserklärung an das Buch und seine so unterschiedlichen Leser – zum Philosophieren und immer wieder Anschauen.“ Marion Klötzer, Entdeckungskiste (Zeitschrift für die Praxis in Kitas), Januar/Februar 2014

„Eine Huldigung ans Lesen. So gleitet man durch die atmosphärischen Bilder, erfährt Augenblicke des Glücks und der Verzagtheit und lässt sich überraschen von der Verschmelzung von Schwerelosigkeit und Erdung.“ Claudia Theiner, ff – Südtiroler Wochenmagazin, 28.11.13

„Wunderschönes Geschenkbuch.“ Roland Schwarz, ekz.bibliotheksservice, 2. Halbjahr 2013

„Sein neues Buch Im Land der Bücher ist nicht weniger als eine Liebeserklärung.“ Maria Klaner, Bayern 2-Kulturjournal, 09.02.14

„Eine Liebeserklärung an das gedruckte Buch und eine Anstiftung zum Lesen für Groß und Klein. Phantastisch.“ JUKIBUZ Zeitung, April 2014

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend