Hundsnächte

Reinhard Jirgl

Deutschland Mitte der neunziger Jahre. Im ehemaligen Grenzgebiet liegt ein schon zu DDR-Zeiten evakuiertes Dorf, dessen Überreste jetzt verschwinden sollen. Ein ehemaliger Ingenieur und Mitglied der Abrißkolonne versucht den letzten Bewohner dieser Ruinen in einem nächtlichen Gespräch zum Auszug zu überreden. Jirgl beschreibt den Lebenskampf in einer neuen Epoche als einen Kampf um die Erinnerung, gegen Stummheit, gegen Haß, Kälte und Lieblosigkeit. Ein großer Roman über die jüngste deutsche Geschichte.


Über den Autor

Reinhard Jirgl

Reinhard Jirgl

Reinhard Jirgl, geboren 1953 in Berlin, wo er auch heute lebt. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Alfred-Döblin-Preis, den Marburger Literaturpreis, den Joseph-Breitbach-Preis, den Stadtschreiber-Preis von ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Reinhard Jirgl

Alle Bücher von Reinhard Jirgl

Weitere Empfehlungen für Sie

Hundsnächte

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend