Harmonia Caelestis

Harmonia Caelestis

Péter Esterházy

Péter Esterházys Hauptwerk, sein monumentaler Roman über die Geschichte seiner Familie.

"Harmonia Cælestis" ist Péter Esterházys literarische Chronik seiner jahrhundertelang als Inbegriff von Glanz und Gloria geltenden Familie. Buch I, "Nummerierte Sätze aus dem Leben der Familie Esterházy", bietet ein barockes Füllhorn an Legenden, Anekdoten und Episoden, die nur eine Hauptfigur kennen: den Vater. Er ist Don Juan und Nichtsnutz, Magnat und Gelehrter, Verrückter und Tyrann – ein Passepartout für alles, grenzenlos und unerschöpflich wie die Macht der Familie in der Geschichte. "Die Bekenntnisse einer Familie Esterházy" (Buch II) erzählen vom Leben einer adligen Familie unter den Bedingungen der Diktatur, von Enteignung, Aussiedlung und Verarmung. Zwischen diesen beiden Polen, dem Alles und dem Nichts, bewegt sich dieses subversive Opus magnum.


Über den Autor

Péter Esterházy

Péter Esterházy

Péter Esterházy wurde 1950 in Budapest geboren. Für Harmonia Cælestis (dt. 2001) erhielt er u. a. den Ungarischen Literaturpreis, 2004 wurde er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach Esti (2013) ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Péter Esterházy

Alle Bücher von Péter Esterházy

Weitere Empfehlungen für Sie

Harmonia Caelestis

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend