Gebrauchsanweisung für Pubertierende

Gebrauchsanweisung für Pubertierende

Timo Parvela

Ihr Kind lächelt Sie an? Durchsuchen Sie seine Taschen! Die braunen Krümel sind vielleicht keine Schokolade …

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben dreizehn lange Jahre selbstlos Ihr Kind gefüttert, gekleidet und erzogen, und jetzt ist es groß. Findet es zumindest selbst. Die Garantie für Ihr Kind ist, wie Sie wissen, abgelaufen, eine Rückgabe also keine realistische Option. Doch auch hier sehen wir einen Silberstreif am Horizont: Timo Parvela, Autor der "Ella"-Bücher und ausgewiesener Experte für das Chaos mit Kindern, hat uns zum ernsten Thema Pubertät ein paar wichtige, um nicht zu sagen überlebenswichtige Ratschläge zusammengestellt.

Alle Titel auf einen Blick


Über den Autor

Timo Parvela

Timo Parvela

Timo Parvela, 1964 geboren, war lange und gern Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde. Er schreibt für Erwachsene und Kinder und wurde für seine Kinderbücher vielfach ausgezeichnet. In Finnland ist er der unbestrittene ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Timo Parvela

Alle Bücher von Timo Parvela

Weitere Empfehlungen für Sie

Gebrauchsanweisung für Pubertierende

5 Fragen an …

Timo Parvela

Pubertät ist …
Leiden und Angst. Insbesondere für die Eltern. Mein Freund, der Psychiater Jari Sinkkonen, sagt, die Pubertät ist eine Phase, in der die Teenager zwar die Rechte der Erwachsenen haben wollen, aber nicht die Pflichten. Wir Eltern müssen sie an diese Pflichten, die Verantwortung erinnern, die mit dem Erwachsenwerden einhergeht.

Der wichtigste Rat an Eltern zum Umgang mit ihren pubertierenden Kindern?
Haltet eure Herzen und Brieftaschen offen. Das Wichtigste ist wahrscheinlich, eine Verbindung zum Teenager zu halten und für ihn oder sie da zu sein.

Der wichtigste Rat an Kinder zum Umgang mit ihren pubertierenden Eltern?
Auf keinen Fall werde ich den Teenagern hier noch mehr Waffen gegen ihre Eltern an die Hand geben. Sie haben wirklich schon genug.

Wie war Ihre eigene Pubertät? Gibt es Erinnerungen? Bekenntnisse?
Meine Eltern waren beide Lehrer. Und mein Vater war noch dazu der Direktor der Schule. Ich durfte keine Pubertät haben.

Einige Eltern, deren Kinder noch jünger sind, haben jetzt vielleicht Angst vor diesen schrecklichen Jahren, die ihnen bevorstehen. Können Sie ihnen etwas Positives, Tröstliches sagen?
Ja. Rennt weg! Es wird grauenhaft werden.

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend