Garten des Menschlichen

Garten des Menschlichen

Carl Friedrich von Weizsäcker

Der Autor fragt hier nach einer Wissenschaft vom Menschen, nach einer komplexen Anthropologie. Er belässt es nicht dabei, von den traditionell getrennten und oft divergierenden Standpunkten der Religion, der Naturwissenschaften und der Geisteswissenschaften aus zu fragen, sondern er sucht nach dem Zusammenhang der drei Erkenntniswege. Geschichtliche Anthropologie wird also nicht als ein Zweig der Anthropologie, sondern als solche im ganzen gesehen.

Über den Autor

Carl Friedrich von Weizsäcker

Carl Friedrich von Weizsäcker, geboren 1912, war nach Lehrtätigkeit an den Universitäten Straßburg, Göttingen und Hamburg von 1970 bis 1980 Direktor am Max-Planck-Institut zur Erforschung der Lebensbedingungen der ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Carl Friedrich von Weizsäcker

Alle Bücher von Carl Friedrich von Weizsäcker

Garten des Menschlichen

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend