"Früher war hier das Ende der Welt"

Florian Klenk

General Terekov steht an der Schranke des Lagers Pavshino, fünf Autostunden von Wien entfernt, im Ländereck der Slowakei, Ungarn und der Ukraine und beobachtet für 150 Euro im Monat seine Schützlinge. Auf einem stacheldrahtumzäunten Feld spielen Inder gegen Pakistani Kricket. Seit der Ausweitung der Schengengrenze 2007 ist es ein Auffanglager für jene, die bei dem Versuch, illegal in den EU-Raum zu gelangen, geschnappt wurden. Florian Klenk berichtet, lakonisch und immer hart am Thema, von Kriegsflüchtlingen, internationalem Mädchenhandel oder von den Methoden verdeckter Drogenermittler. Seine investigativen Reportagen gehen an die Grenze des Vorstellbaren.

Über den Autor

Florian Klenk

Florian Klenk

Florian Klenk, Jahrgang 1973, ist promovierter Jurist und stellvertretender Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter. Für seine journalistische  Arbeit wurde er u. a. mit dem Kurt-Vorhofer-Preis, dem Claus-Gatterer-Preis und dem ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

"Früher war hier das Ende der Welt"

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend