Fluchtgeschwindigkeit

Paul Virilio

In einer Zeit, da sich jeder Gedanken über die Meinungsfreiheit und über die politische Rolle der Medien in der Gesellschaft macht, ist es zwingend, auch nach der Wahrnehmungsfreiheit des Individuums und nach deren Bedrohung zu fragen, die von der Industrialisierung des Sehens und des Hörens, von der optischen und akustischen Umweltverschmutzung ausgeht. Virilio führt in diesem Essay alle Motive seines Denkens zusammen und überführt sie in ein politisch-moralisches Manifest.

Über den Autor

Paul Virilio

Paul Virilio, 1932 geboren, studierte Architektur und Urbanistik. Er arbeitete als Architekt, Stadtplaner, Ausstellungsmacher, Atelierleiter und Redaktions-mitglied verschiedener Zeitschriften. 1969 wurde er Professor sowie ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Paul Virilio

Alle Bücher von Paul Virilio

Weitere Empfehlungen für Sie

Fluchtgeschwindigkeit

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend