Ewige Jugend
Robert P. Harrison

Ewige Jugend

Lieferstatus: sofort lieferbar Beim Buchhändler bestellen
Lieferstatus: sofort lieferbar myBookShop Über myBookShop bestellen
Details zum Buch
Eine Kulturgeschichte des Alterns
    übersetzt aus dem Englischen von Horst Brühmann
  • Erscheinungsdatum: 24.08.2015
  • 288 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-24920-2
  • Deutschland: UVP 24,90 €
  • Österreich: 25,60 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-25013-0
  • E-Book Deutschland: 7,99 €

Eine Kulturgeschichte des Alterns: über den allgegenwärtigen Jugendwahn und die Folgen für unsere Gesellschaft
Wir vergöttern die Jugend und verstecken das Alter. Das war nicht immer so. Die wechselvolle Geschichte der bevorzugten Lebensphasen verändert den Blick aufs Älterwerden. Unser Alter, so Robert P. Harrison, hängt von der Welt ab, in der wir leben. Unsere Welt treibt einen verhängnisvollen Kult um die Jugend. Wenn eine alternde Gesellschaft die ewige Jugend für sich reklamiert, gibt es am Ende überhaupt keine Jugend mehr. Literatur und Philosophie liefern Harrison reiches Material für originelle Denkanstöße, immer ist bei ihm die Lust am Lesen auch die Lust zu denken. Sein Buch ist eine Kulturgeschichte des Alterns und meinungsstarke Gegenwartsdiagnose zugleich.

Robert P. Harrison

Robert P. Harrison

Robert P. Harrison, geboren 1954 in Izmir in der Türkei. Nach dem Studium in Frankreich und in den Vereinigten Staaten lehrt er heute französische und italienische Literatur an der Stanford University in Kalifornien. Bei Hanser ...

Mehr über Robert P. Harrison

Weitere Bücher von Robert P. Harrison

Alle Bücher von Robert P. Harrison

Weitere Empfehlungen für Sie

Ewige Jugend

Presse

"Ein verwirrend anregendes Buch." Angelika Brauer, Der Tagesspiegel, 17.01.16

"Durch Harrisons Buch geht es wie durch ein langes intensives Gelage am abendlichen Küchentisch - Rede, Argumente empfangen, sich selbst eines zurechtlegen, einknicken und wieder aufrappeln. Ein philosophisches Buch par excellence." Katrin Schumacher, MDR Figaro, 28.10.15

Leseproben

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend