elemente, sonette

elemente, sonette

Franz Josef Czernin

Wasser, Feuer, Erde, Luft - die Urprinzipien der Welt. Vier Elemente, aus denen jedes Sein besteht. Franz Josef Czernin macht diese mythischen Urkategorien der Elemente nicht nur zum Thema seines Sonettenzyklus, sie prägen die Gedichte auch in ihrer Form. Die Sprache ist von Element-Metaphern wie "ganz Feuer und Flamme" oder "Du bist Luft für mich" durchsetzt und weißt mit ihrer Bildhaftigkeit darauf hin, wie tief die Elemente in die Natur der Sprache reichen.


Über den Autor

Franz Josef Czernin

Franz Josef Czernin

Franz Josef Czernin, 1952 in Wien geboren, veröffentlicht seit 1978 Prosa, Lyrik, Essays und Aphorismen. Bei Hanser erschienen u. a. das Brentano-Lesebuch O Stern und Blume, Geist und Kleid (1998), die Übertragung von ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Franz Josef Czernin

Alle Bücher von Franz Josef Czernin

Weitere Empfehlungen für Sie

elemente, sonette

Presse

"Wer Ohren hat zu lesen wird erkennen, daß diese Dichtung nicht bloß aus Philosophie, sondern auch aus Sprachlust erwächst." Thomas Poiss, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.11.02

"Seine Lyrik entfaltet eine intensive Art von Sinnlichkeit, schwingt und tönt, dass der Leser tatsächlich zum "augen-, ohrenzeugen" werden kann." Nico Bleutge, Süddeutsche Zeitung, 04.12.02

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend