Eine Münze in neun Händen

Marguerite Yourcenar

Italien in den zwanziger Jahren: durch ein Zehn-Lire-Stück, das in scheinbar blinder Zufälligkeit durch die Hände von neun Menschen geht, werden deren Schicksale miteinander verknüpft. Im Mittelpunkt dieses Buches von fast unerträglicher Spannung steht eine junge Frau, die nur ein Ziel hat: Mussolini umzubringen.

Über den Autor

Marguerite Yourcenar

Marguerite Yourcenar, 1903 in Brüssel geboren, Historikerin, Literaturwissenschaftlerin,Schriftstellerin, lebte seit 1939 in den USA. 1980 wurde sie als erste Frau in die Académie francaise aufgenommen. Ihr ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Marguerite Yourcenar

Alle Bücher von Marguerite Yourcenar

Weitere Empfehlungen für Sie

Eine Münze in neun Händen

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend