Ein durstiger Fisch im See

Ein durstiger Fisch im See

Marius Goldhorn

"1975, das ist die Fremde in mir. Mein Vater, der eine Welt bewohnt, die mir unbekannt ist …"

Ein junger Mann schreibt eine E-Mail an den Maharishi Friedenspalast von Hannover. Er möchte mehr erfahren über die Transzendentale Meditation, jene geistige Erneuerungsbewegung, der nicht nur die Beatles anhingen, sondern auch – sein Vater. Was hat es auf sich mit diesem Milliardenunternehmen? Und welche Verbindungen gibt es zwischen dem Vater, den er kennt, und dem Mann, der an das Heilsversprechen eines indischen Gurus glaubt? Eine rasante Spurensuche zwischen Spiritualität und Kapitalismus, der eigenen Familie und dem angeblichen Glück der ganzen Welt.

Alle Titel auf einen Blick

Über den Autor

Marius Goldhorn

Marius Goldhorn

Marius Goldhorn, geboren 1991 in Koblenz am Rhein, studierte Philosophie, Geschichte und Kreatives Schreiben in Berlin und Hildesheim. Er schreibt Erzählungen und Essays.

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Ein durstiger Fisch im See

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend